Ausbildung an der Schule    

  • Unterricht von Muttersprachlern
  • staatlich anerkannter Abschluss
  • wirtschaftssprachliches Übersetzen
  • allgemeinsprachliches Übersetzen
  • hohe Anerkennung
  • Zugang ohne Hochschulreife
  • berufsbegleitend

Presseberichte

Die Schule in den Medien

Presse | Audio & Video
  Bericht Erscheinungsort Datum  
38 Fremdsprachen zum Beruf machen: ... Presseinformation 10.08.2016
37 Online-Ausbildung staatlich ... Presseinformation 09.08.2016
36 Traumberufe mit Fremdsprachen: ... Presseinformation 23.06.2016
35 Spaß am Online-Lernen? Im ... Presseinformation 24.06.2016
34 Neue Online-Berufsausbildung ... Presseinformation 21.05.2016
33 Fremdsprachen zum Beruf machen: ... Presseinformation 21.05.2016
32 Live-Chat am 4. Juni: ... Presseinformation 22.06.2016
31 Traumberuf Fremdsprachen? ... Presseinformation 08.04.2016
30 Arabisch-Kurswoche an der ... Presseinformation 10.02.2016
29 Staatlich geprüfter ... Presseinformation 10.02.2016
28 Übersetzer- und ... Presseinformation 15.02.2016
27 Übersetzer- und Dolmetscherschule ... Presseinformation 09.09.2015
26 Infotag im Live-Chat am 23. Januar ... Presseinformation 09.09.2015
25 Im virtuellen Klassenzimmer zum ... Presseinformation 01.12.2015
24 Einladung zum Live-Chat-Infoabend ins ... Presseinformation 05.10.2015
23 Alternative zum Studium: ... Presseinformation 31.08.2015
22 Online zum staatlich geprüften ... Presseinformation 09.09.2015
21 Für Quereinsteiger: Staatlich ... Presseinformation 26.08.2015
20 Dolmetscherschule Köln: Neues ... Presseinformation 19.08.2015
19 Neuer Vorbereitungskurs für die ... Presseinformation 31.03.2015
18 Eröffungsfeier von TÜBI am 24.10.2014 Presseinformation 24.10.2014
17 Abschlussfeier 2014 Presseinformation 10.10.2014
16 Neues Ausbildungsformat für Türkisch Presseinformation 16.07.2013
15 Die ersten Absolventen verabschiedet Presseinformation 12.10.2012
14 Neue Türkischausbildung in Köln ... Presseinformation 17.09.2012
13 Im September 2012 beginnt das neue ... Presseinformation 23.05.2012  
12 Die Übersetzer- und Dolmetscherschule ... Presseinformation 28.04.2012  
11 Neu: Vorsemester Englisch – ... Presseinformation 03.04.2012  
10 Sprachtalentierte schon vor ihrem ... Presseinformation 14.12.2011  
09 Alternative zum Studium... Presseinformation 08.06.2011  
08 Mehrsprachigkeit bietet gute ... Presseinformation 26.06.2011  
07 Berufsbegleitend in drei Semestern zum ... Presseinformation 08.04.2011  
06 Schulische Berufsausbildung zum ... Presseinformation 09.02.2011  
05 Abitur und was dann? Solide ... Presseinformation 01.08.2011  
04 Neue RBZ-Übersetzer- und ... Presseinformation 29.09.2010  
03 Berufsausbildung zum staatlich ... Presseinformation 02.08.2010  
02 Für Sprachtalente: Stipendium für ... Presseinformation 14.06.2010  
01 Neue schulische Berufsbildung zum ... Presseinformation 08.06.2010  
 

Fremdsprachen zum Beruf machen: Last-Minute-Bewerbung an der Übersetzer- und Dolmetscherschule Köln

Aktuell suchen Unternehmen, Organisationen und Behörden immer mehr Sprachprofis für die fremdsprachliche Kommunikation. Interessierte mit guten Fremdsprachenkenntnissen, die eine praxisorientierte Berufsausbildung suchen, lädt die Übersetzer- und Dolmetscherschule Köln zu ihrem letzten Informationsabend vor dem Semesterstart ein. Die Schule informiert über verschiedene anerkannte Berufe mit Fremdsprachen am Dienstag, 23. August 2016 um 18 Uhr und stellt die Ausbildung zum Fremdsprachenkorrespondenten mit IHK-Prüfung sowie zum staatlich geprüften Übersetzer und Dolmetscher für Englisch vor. Das neue Semester startet am 19. September. Bewerbungen für das Wintersemester sind noch möglich. » mehr
 

Zusätzlich informiert Schulleiter Dr. Jerry Neeb-Crippen über weitere Lehrgänge. Die Veranstaltung findet statt in der Dolmetscherschule, Weißhausstraße 24, 50939 Köln-Sülz.

Die Ausbildung zum Fremdsprachenkorrespondenten IHK ist ein erster berufsqualifizierender Abschluss. Danach entscheiden die Kursteilnehmer, ob sie sich weiterqualifizieren möchten zum staatlich geprüften Übersetzer und zusätzlich zum Dolmetscher. Die zertifizierten Vollzeit-Ausbildungen können auf Antrag mit öffentlichen Mitteln wie BAföG oder Bildungsgutschein gefördert werden. Mit dem Abschluss zum staatlich geprüften Übersetzer/Dolmetscher ist die Mitgliedschaft im Berufsverband der Dolmetscher und Übersetzer (BDÜ) möglich.

Beide Berufsausbildungen richten sich an Sprachtalentierte mit Abitur, Fachhochschulreife oder Realschulabschluss, die Fremdsprachen beruflich anwenden oder sich vor bzw. während eines Sprachstudiums neu orientieren möchten. Je nach Sprachkenntnissen dauert die praxisbezogene Ausbildung zum Fremdsprachenkorrespondenten mit IHK-Prüfung ein bis zwei Jahre, zum Übersetzer und Dolmetscher ein weiteres Jahr. Während der Veranstaltung informiert die Schule auch über ihre verschiedenen Online-Lehrgänge in weiteren Fremdsprachen.

Die Schule bittet um eine Anmeldung zum Infoabend per E-Mail an kontakt@dolmetscherschule-koeln.de oder telefonisch 0221 22 20 60 83.

Über die Übersetzer- und Dolmetscherschule Köln

Das RBZ Rheinisches Bildungszentrum Köln ist seit über 40 Jahren im Bereich Ausbildung und Studium tätig. Seit 2010 bietet die angeschlossene Übersetzer- und Dolmetscherschule die Ausbildung zum geprüften Fremdsprachenkorrespondenten (IHK) als ersten berufsqualifizierenden Abschluss und die Ausbildung zum staatlich geprüften Übersetzer/Dolmetscher an. Seit Herbst 2015 gibt es zusätzlich das neue E-Learning-Ausbildungsangebot mit staatlicher Abschlussprüfung in sechs Sprachen. Zu den Partnerinstitutionen gehören u.a. die Rheinische Fachhochschule (RFH) und die Rheinische Akademie (RAK) in Köln.

Redaktion: Beatrix Polgar-Stüwe
RBZ Rheinisches Bildungszentrum Köln gGmbH
Übersetzer- und Dolmetscherschule Köln
Weißhausstraße 24
50939 Köln
Tel.: 0221 22 20 60 83
www.dolmetscherschule-koeln.de

 
 
10.08.2016

Online-Ausbildung staatlich geprüfter Übersetzer: Einladung zum Live-Chat am 27. August 2016

Zu einer Online-Informationsveranstaltung lädt die Übersetzer- und Dolmetscherschule Köln in ihr virtuelles Klassenzimmer am Samstag, 27. August 2016 um 15.00 Uhr ein. Im Web-Live-Chat stellt die Schule ihr berufsbegleitendes E-Learning-Angebot zum staatlich geprüften Übersetzer vor. Der staatliche Abschluss wird in sechs Fremdsprachen angeboten. Zur Wahl stehen die Fremdsprachen Englisch, Arabisch, Türkisch, Russisch, Spanisch und Französisch. Schulleiter Dr. Jerry Neeb-Crippen informiert auf der Online-Plattform Live Chat über das Lernkonzept und beantwortet Fragen. » mehr
 

Der Online-Lehrgang startet jeweils zum ersten eines Monats. Teilnehmer kommen aus ganz Deutschland und auch aus dem Ausland. Das Abitur wird nicht verlangt, aber sehr gute Kenntnisse der gewählten Fremdsprache und die ausgezeichnete Beherrschung der deutschen Sprache. Die Übersetzerschule spricht vor allem Berufstätige an, die sich neben der Arbeit qualifizieren möchten oder eine berufliche Neuorientierung suchen.

Der Unterricht findet live im Internet statt. Die Online-Ausbildung ist daher ortsunabhängig und flexibel. Die Kursteilnehmer lernen zusammen und werden von ihren Lehrkräften betreut. Nach einem Jahr legen sie die Prüfung zum staatlich geprüften Übersetzer ab. Der Online-Kurs bietet eine Alternative zum herkömmlichen Fernstudium. Das komplette Studienmaterial und die Übungsaufgaben sind online abrufbar. In der Gruppe besprechen die Teilnehmer ihre Übersetzungen. Ausschließlich muttersprachliche Dozenten leiten und moderieren den fremdsprachlichen Unterricht.
 
Pro Woche nehmen die Studierenden 14 Stunden am Unterricht in den Live-Webinaren teil (drei Mal in der Woche abends und einmal samstags). Die Lehrer vermitteln praxisbezogen die wichtigen Übersetzungstechniken. Die Kursteilnehmer übersetzen vor allem aktuelle Artikel aus Zeitungen. Gemeinsam besprechen sie im Webinar ihre Übersetzungen.

Während der einjährigen Ausbildungszeit findet verteilt auf drei Tage Präsenzunterricht in Köln statt. Dann werden prüfungsrelevante mündliche Übersetzungen und die juristische Fachterminologie geübt. Während des Kurses gibt es regelmäßig Leistungskontrollen und Hausaufgaben. Am Schluss findet eine schulinterne Abschlussprüfung mit Zertifikat statt. Die staatliche Prüfung zum Übersetzer, die eine Mitgliedschaft im Bundesverband der der Dolmetscher und Übersetzer e.V. (BDÜ) ermöglicht, erfolgt durch die Hessische Lehrkräfteakademie Darmstadt.

Teilnehmer benötigen einen PC oder ein Tablet und eine stabile Internetverbindung, um auf der Adobe Connect-Plattform im E-Learning miteinander zu kommunizieren.

Die monatlichen Gebühren betragen 295 Euro. Sie beinhalten unterrichtsbezogenes Material und die persönliche Dozentenbetreuung. Vor dem Kursstart überprüft die Schule die Sprachkenntnisse in einem Aufnahmesprachtest.

Für den Infoabend ist auf der Plattform keine Registrierung nötig. Es muss lediglich ein kleines Add-in für den Browser installiert werden (Anweisungen am Bildschirm folgen). Interessierte können ab sofort ihre Fragen für den Live-Chat einstellen auf Live Chat und sich hier informieren

Die Schule bittet um eine Anmeldung zum Live-Chat per E-Mail oder telefonisch an Übersetzer- und Dolmetscherschule, Weißhausstraße 24, 50939 Köln, Telefon: 0221 22 20 60 83, E-Mail kontakt@dolmetscherschule-koeln.de.

Über die Übersetzer- und Dolmetscherschule Köln

Das RBZ Rheinisches Bildungszentrum Köln ist seit über 40 Jahren im Bereich Ausbildung und Studium tätig. Seit 2010 bietet die angeschlossene Übersetzer- und Dolmetscherschule die Ausbildung zum geprüften Fremdsprachenkorrespondenten (IHK) und die Ausbildung zum staatlich geprüften Übersetzer/Dolmetscher an. Seit Herbst 2015 ermöglicht die Schule auch im Online-Lehrgang den Weg zum anerkannten Übersetzerabschluss in verschiedenen Sprachen an. Die Schule ist zertifizierter Kooperationspartner der Agentur für Arbeit. Zu den Partnerinstitutionen gehören u.a. die Rheinische Fachhochschule (RFH) und die Rheinische Akademie Köln (RAK) in Köln.


Redaktion: Beatrix Polgar-Stüwe
Übersetzer- und Dolmetscherschule Köln
RBZ Rheinisches Bildungszentrum Köln gGmbH
Weißhausstraße 24
50939 Köln
Tel.: 0221 22 20 60 83
www.dolmetscherschule-koeln.de

 
 
09.08.2016

Traumberufe mit Fremdsprachen: Übersetzer- und Dolmetscherschule Köln stellt anerkannte Berufsausbildungen am 5. Juli 2016 vor

Irgendetwas mit Fremdsprachen? Viele stehen jetzt kurz vor dem Schulabschluss, sind sprachtalentiert und möchten einen Berufsweg mit Fremdsprachen einschlagen. Die Übersetzer- und Dolmetscherschule Köln lädt Interessierte zu einem Informationsabend über verschiedene Berufe mit Fremdsprachen ein. Sie stellt die Ausbildung zum Fremdsprachenkorrespondenten mit IHK-Prüfung und zum staatlich geprüften Übersetzer/Dolmetscher für Englisch vor und informiert über ihre weiteren Lehrgänge. Am Dienstag, 5. Juli 2016 um 18 Uhr findet die Veranstaltung statt in der Dolmetscherschule, Weißhausstraße 24, 50939 Köln. Sie richtet sich an alle, die ihre Sprachkenntnisse mit einem staatlich anerkannten Abschluss zum Beruf machen möchten. » mehr
 

Die Ausbildung zum Fremdsprachenkorrespondenten IHK ist ein erster berufsqualifizierender Abschluss. Danach entscheiden die Kursteilnehmer, ob sie sich weiterqualifizieren möchten zum staatlich geprüften Übersetzer und zusätzlich zum Dolmetscher. Die zertifizierten Vollzeit-Ausbildungen können auf Antrag mit öffentlichen Mitteln wie BAföG oder Bildungsgutschein gefördert werden. Mit dem Abschluss zum staatlich geprüften Übersetzer/Dolmetscher ist die Mitgliedschaft im Berufsverband der Dolmetscher und Übersetzer (BDÜ) möglich.

Beide Berufsausbildungen richten sich an Sprachtalentierte mit Abitur, Fachhochschulreife oder Realschulabschluss, die Fremdsprachen beruflich anwenden oder sich vor bzw. während eines Sprachstudiums neuorientieren möchten. Je nach Sprachkenntnissen dauert die praxisbezogene Ausbildung zum Fremdsprachenkorrespondenten mit IHK-Prüfung ein bis zwei Jahre, zum Übersetzer und Dolmetscher ein weiteres Jahr. Während der Veranstaltung informiert die Schule auch über ihre verschiedenen Online-Lehrgänge in weiteren Fremdsprachen.

Die Schule bittet um eine Anmeldung zum Infoabend per E-Mail an kontakt@dolmetscherschule-koeln.de oder telefonisch 0221 22 20 60 83.

Über die Übersetzer- und Dolmetscherschule Köln

Das RBZ Rheinisches Bildungszentrum Köln ist seit über 40 Jahren im Bereich Ausbildung und Studium tätig. Seit 2010 bietet die angeschlossene Übersetzer- und Dolmetscherschule die Ausbildung zum geprüften Fremdsprachenkorrespondenten (IHK) als ersten berufsqualifizierenden Abschluss und die Ausbildung zum staatlich geprüften Übersetzer/Dolmetscher an. Seit November 2015 gibt es das neue E-Learning-Ausbildungsangebot mit staatlicher Abschlussprüfung in sechs Sprachen. Zu den Partnerinstitutionen gehören u.a. die Rheinische Fachhochschule (RFH) und die Rheinische Akademie (RAK) in Köln.

Redaktion: Beatrix Polgar-Stüwe
RBZ Rheinisches Bildungszentrum Köln gGmbH
Übersetzer- und Dolmetscherschule Köln
Weißhausstraße 24
50939 Köln,
Tel.: 0221 22 20 60 83

 
 
23.06.2016

Spaß am Online-Lernen? Im virtuellen Klassenzimmer Ausbildung zum staatlich geprüften Übersetzer

Zu einem Online-Informationsabend lädt die Übersetzer- und Dolmetscherschule Köln in ihr virtuelles Klassenzimmer am Donnerstag, 7. Juli 2016 um 19.30 Uhr ein. Im Web-Live-Chat informiert die Schule über ihr berufsbegleitendes E-Learning-Angebot zum staatlich geprüften Übersetzer und stellt das Lernkonzept vor. Der staatliche Abschluss ist in sechs Fremdsprachen und zwar in Englisch, Arabisch, Türkisch, Russisch, Spanisch und Französisch möglich. Schulleiter Dr. Jerry Neeb-Crippen heißt Interessierte am Informationsabend im Live-Chat willkommen. » mehr
 

Der Online-Lehrgang startet jeweils zum ersten eines Monats. Teilnehmer kommen aus ganz Deutschland und auch aus dem Ausland. Das Abitur wird nicht verlangt, aber sehr gute Kenntnisse der gewählten Fremdsprache und die ausgezeichnete Beherrschung der deutschen Sprache. Die Übersetzerschule spricht vor allem Berufstätige an, die sich neben der Arbeit qualifizieren möchten oder eine berufliche Neuorientierung suchen.

Die Online-Ausbildung findet ortsunabhängig und flexibel in Live-Webinaren statt. Die Kursteilnehmer lernen zusammen und werden von ihren Lehrkräften betreut. Nach einem Jahr legen sie die Prüfung zum staatlich geprüften Übersetzer ab. Der Online-Lehrgang bietet eine Alternative zum herkömmlichen Fernstudium. Das komplette Studienmaterial und die Übungsaufgaben sind online abrufbar. In der Gruppe besprechen die Teilnehmer ihre Übersetzungen. Ausschließlich muttersprachliche Dozenten leiten und moderieren den fremdsprachlichen Unterricht.
 
Pro Woche nehmen die Studierenden 14 Stunden am Unterricht in den Live-Webinaren teil (drei Mal in der Woche abends und einmal samstags). Die Lehrer vermitteln praxisbezogen die wichtigen Übersetzungstechniken. Die Kursteilnehmer übersetzen vor allem aktuelle Artikel aus Zeitungen. Gemeinsam besprechen sie im Webinar ihre Übersetzungen.

Während der einjährigen Ausbildungszeit findet verteilt auf drei Tage Präsenzunterricht in Köln statt. Dann werden prüfungsrelevante mündliche Übersetzungen und die juristische Fachterminologie geübt. Während des Kurses gibt es regelmäßig Leistungskontrollen und Hausaufgaben. Am Schluss findet eine schulinterne Abschlussprüfung mit Zertifikat statt. Die staatliche Prüfung zum Übersetzer, die eine Mitgliedschaft im Bundesverband der der Dolmetscher und Übersetzer e.V. (BDÜ) ermöglicht, erfolgt durch die Hessische Lehrkräfteakademie Darmstadt.

Teilnehmer benötigen einen PC oder ein Tablet und eine stabile Internetverbindung, um auf der Adobe Connect-Plattform im E-Learning miteinander zu kommunizieren.

Die monatlichen Gebühren betragen 295 Euro. Sie beinhalten unterrichtsbezogenes Material und die persönliche Dozentenbetreuung. Vor dem Kursstart überprüft die Schule die Sprachkenntnisse in einem Aufnahmesprachtest.

Für den Infoabend ist auf der Plattform keine Registrierung nötig. Es muss lediglich ein kleines Add-in für den Browser installiert werden (Anweisungen am Bildschirm folgen). Interessierte können ab sofort ihre Fragen für den Live-Chat eingeben.

Die Schule bittet um eine Anmeldung zum Live-Chat per E-Mail oder telefonisch: Übersetzer- und Dolmetscherschule, Weißhausstraße 24, 50939 Köln, Telefon: 0221 22 20 60 83, E-Mail kontakt@dolmetscherschule-koeln.de Weitere Informationen auf der Homepage www.dolmetscherschule-koeln.de (Übersetzer Online).

Über die Übersetzer- und Dolmetscherschule Köln

Das RBZ Rheinisches Bildungszentrum Köln ist seit über 40 Jahren im Bereich Ausbildung und Studium tätig. Seit 2010 bietet die angeschlossene Übersetzer- und Dolmetscherschule die Ausbildung zum geprüften Fremdsprachenkorrespondenten (IHK) und die Ausbildung zum staatlich geprüften Übersetzer/Dolmetscher an. Seit Herbst 2015 bietet die Schule im auch im Online-Lehrgang den Weg zum anerkannten Übersetzerabschluss in verschiedenen Sprachen an. Die Schule ist zertifizierter Kooperationspartner der Agentur für Arbeit. Zu den Partnerinstitutionen gehören u.a. die Rheinische Fachhochschule (RFH) und die Rheinische Akademie Köln (RAK) in Köln.

Redaktion: Beatrix Polgar-Stüwe
Übersetzer- und Dolmetscherschule Köln
RBZ Rheinisches Bildungszentrum Köln gGmbH
Weißhausstraße 24
50939 Köln
Tel.: 0221 22 20 60 83
www.dolmetscherschule-koeln.de

 
 
24.06.2016

Neue Online-Berufsausbildung zum staatlich geprüften Übersetzer für Arabisch: Einmalig in Deutschland

Die Übersetzer- und Dolmetscherschule Köln bietet bundesweit als einzige Einrichtung eine Online-Berufsausbildung zum staatlich geprüften Übersetzer für Arabisch an. Der Online-Lehrgang beginnt am 1. Juni 2016. Kurzfristige Anmeldungen sind noch möglich oder später jeweils zum ersten eines Monats. Nach einem Jahr berufsbegleitenden Unterricht im virtuellen Klassenzimmer legen die Teilnehmer, die sehr gut Hocharabisch und Deutsch sprechen müssen, den staatlichen Abschluss zum Übersetzer für Arabisch ab. » mehr
 

Die Online-Ausbildung im E-Learning ist berufsbegleitend und ortsunabhängig konzipiert. Der Kurs findet in Live-Webinaren statt und bietet eine Alternative zum herkömmlichen Fernstudium. Hier lernen die Teilnehmer intensiv ein Jahr zusammen mit den muttersprachlichen Lehrkräften. Danach absolvieren sie die Prüfung zum staatlich geprüften Übersetzer. Der Unterricht umfasst 14 Stunden pro Woche in Live-Webinaren. Er findet drei Mal in der Woche abends und einmal samstags statt. Die Dozenten vermitteln praxisbezogen die zentralen Übersetzungstechniken, die für die Abschlussprüfung nötig sind. Auf der Online-Plattform werden die verschiedenen Übersetzungen gemeinsam besprochen. Während der Ausbildung kommen insgesamt 24 Stunden Präsenzunterricht in Köln hinzu, die sich auf drei Tage aufteilen. Dann üben die Studierenden vor allem mündliche Übersetzungen und die juristische Fachterminologie. Regelmäßig finden Leistungskontrollen statt. Die staatliche Prüfung zum Übersetzer, die auch eine Mitgliedschaft im Bundesverband der Dolmetscher und Übersetzer (BDÜ) ermöglicht, erfolgt nach einem Jahr durch die Hessische Lehrkräfteakademie Darmstadt.

Teilnehmer benötigen einen PC oder ein Tablet und eine Internetverbindung, um auf der Adobe Connect-Plattform im E-Learning miteinander zu kommunizieren. Die monatlichen Gebühren betragen 295 Euro und beinhalten unterrichtsbezogenes Material sowie die persönliche Dozentenbetreuung. Vor dem Kursstart überprüft die Schule die Sprachkenntnisse in einem Aufnahmesprachtest.
Angesichts der hohen Flüchtlingszahlen aus Arabisch sprechenden Ländern suchen die deutschen Behörden und Wohlfahrtsverbände händeringend nach professionellen Übersetzern und Dolmetschern für Arabisch. Qualifizierte Arabisch-Übersetzer mit staatlichem Abschluss sind gesucht, um eine korrekte und neutrale Kommunikation sicherzustellen.

Die Dolmetscherschule lädt am Samstag, 4. Juni 2016 um 15 Uhr zu einem Live-Chat im Internet über ihre Online-Ausbildung zum staatlich geprüften Übersetzer ein. Schulleiter Dr. Jerry Neeb-Crippen stellt neben Arabisch auch die Online-Lehrgänge für alle angebotenen Sprachen vor. Weitere Informationen und einen Film über den Online-Unterricht gibt es hier: http://dolmetscherschule-koeln.de/content/e8/e17/index_ger.html.

Übersetzer- und Dolmetscherschule Köln am RBZ, Weißhausstraße 24, 50939 Köln, Tel.: 0221 22 20 60 83, Mail: kontakt@dolmetscherschule-koeln.de,
www.dolmetscherschule-koeln.de

Über die Übersetzer- und Dolmetscherschule Köln

Das RBZ Rheinisches Bildungszentrum Köln ist seit über 40 Jahren im Bereich Ausbildung und Studium tätig. Seit 2010 bietet die angeschlossene Übersetzer- und Dolmetscherschule die Ausbildung zum geprüften Fremdsprachenkorrespondenten (IHK) und die Ausbildung zum staatlich geprüften Übersetzer/Dolmetscher an. Die Schule ist zertifizierter Kooperationspartner der Agentur für Arbeit. Zu den Partnerinstitutionen gehören u.a. die Rheinische Fachhochschule (RFH) und die Rheinische Akademie (RAK) in Köln.


Redaktion: Beatrix Polgar-Stüwe
Übersetzer- und Dolmetscherschule Köln
RBZ Rheinisches Bildungszentrum Köln gGmbH
Weißhausstraße 24
50939 Köln
Tel.: 0221 22 20 60 83
www.dolmetscherschule-koeln.de

 
 
21.05.2016

Fremdsprachen zum Beruf machen: Übersetzer- und Dolmetscherschule Köln informiert am 2. Juni 2016

Zu einem Informationsabend über Berufe mit Fremdsprachen lädt die Übersetzer- und Dolmetscherschule Köln ein. Sie stellt die Ausbildung zum Fremdsprachenkorrespondenten mit IHK-Prüfung sowie zum Übersetzer und Dolmetscher für Englisch vor. Schulleiter Dr. Jerry Neeb-Crippen informiert am Donnerstag, 2. Juni 2016 um 18 Uhr im Schulgebäude in der Weißhausstraße 24, 50939 Köln. Die Veranstaltung richtet sich an alle, die ihre Sprachenkenntnisse mit einem staatlich anerkannten Abschluss zum Beruf machen möchten. » mehr
 

Die Ausbildung zum Fremdsprachenkorrespondenten IHK ist ein erster berufsqualifizierender Abschluss. Danach entscheiden die Kursteilnehmer, ob sie sich weiterqualifizieren möchten zum staatlich geprüften Übersetzer und zusätzlich zum Dolmetscher. Die zertifizierten Vollzeit-Ausbildungen können auf Antrag mit öffentlichen Mitteln wie BAföG oder Bildungsgutschein gefördert werden. Mit dem Abschluss zum staatlich geprüften Übersetzer/Dolmetscher ist die Mitgliedschaft im Berufsverband der Dolmetscher und Übersetzer (BDÜ) möglich.

Die Berufsausbildungen richten sich an Sprachtalentierte mit Abitur, Fachhochschulreife oder Realschulabschluss, die Fremdsprachen beruflich anwenden oder sich vor bzw. während eines Sprachstudiums neuorientieren möchten. Je nach Sprachkenntnissen dauert die praxisbezogene Ausbildung zum Fremdsprachenkorrespondenten mit IHK-Prüfung ein bis zwei Jahre, zum Übersetzer und Dolmetscher ein weiteres Jahr. Während der Veranstaltung informiert die Schule auch über ihre Online-Lehrgänge in weiteren Fremdsprachen.

Die Schule bittet um eine Anmeldung zum Infoabend per Mail an kontakt@dolmetscherschule-koeln.de oder telefonisch 0221 22 20 60 83.

Über die Übersetzer- und Dolmetscherschule Köln

Das RBZ Rheinisches Bildungszentrum Köln ist seit über 40 Jahren im Bereich Ausbildung und Studium tätig. Seit 2010 bietet die angeschlossene Übersetzer- und Dolmetscherschule die Ausbildung zum geprüften Fremdsprachenkorrespondenten (IHK) als ersten berufsqualifizierenden Abschluss und die Ausbildung zum staatlich geprüften Übersetzer/Dolmetscher an. Seit November 2015 gibt es das neue E-Learning-Ausbildungsangebot mit staatlicher Abschlussprüfung in sechs Sprachen. Zu den Partnerinstitutionen gehören u.a. die Rheinische Fachhochschule (RFH) und die Rheinische Akademie (RAK) in Köln.

Redaktion: Beatrix Polgar-Stüwe
RBZ Rheinisches Bildungszentrum Köln gGmbH
Übersetzer- und Dolmetscherschule Köln
Weißhausstraße 24
50939 Köln,
Tel.: 0221 22 20 60 83
www.dolmetscherschule-koeln.de
        

 
 
21.05.2016

Live-Chat am 4. Juni: Online-Ausbildung zum staatlich geprüften Übersetzer

Die Übersetzer- und Dolmetscherschule Köln lädt zu einem Online-Informationsnachmittag in ihr virtuelles Klassenzimmer am Samstag, 4. Juni 2016 um 15 Uhr ein. Sie informiert über ihr berufsbegleitendes E-Learning-Angebot zum staatlich geprüften Übersetzer. Der staatliche Abschluss ist in sechs Fremdsprachen und zwar in Englisch, Arabisch, Türkisch, Russisch, Spanisch und Französisch möglich. Angesichts der steigenden Flüchtlingszahlen ist neben Englisch die Ausbildung zum staatlich geprüften Übersetzer für Arabisch sehr gefragt. Zum virtuellen Infonachmittag: Live-Chat » mehr
 

Der Online-Lehrgang startet jeweils zum ersten eines Monats. Teilnehmer kommen aus ganz Deutschland und auch aus dem Ausland. Das Abitur wird nicht verlangt, aber sehr gute Kenntnisse der gewählten Fremdsprache und die ausgezeichnete Beherrschung der deutschen Sprache. Die Übersetzerschule spricht vor allem Berufstätige an, die sich neben der Arbeit qualifizieren möchten oder eine berufliche Neuorientierung suchen.

Die Online-Ausbildung findet ortsunabhängig und flexibel in Live-Webinaren statt. Die Kursteilnehmer lernen zusammen und werden von ihren Lehrkräften betreut. Nach einem Jahr legen sie die Prüfung zum staatlich geprüften Übersetzer ab. Der Online-Lehrgang bietet eine Alternative zum herkömmlichen Fernstudium. Das komplette Studienmaterial und die Übungsaufgaben sind online abrufbar. In der Gruppe besprechen die Teilnehmer ihre Übersetzungen. Ausschließlich muttersprachliche Dozenten leiten und moderieren den fremdsprachlichen Unterricht.
 
Pro Woche nehmen die Studierenden 14 Stunden am Unterricht in den Live-Webinaren teil (drei Mal in der Woche abends und einmal samstags). Die Lehrer vermitteln praxisbezogen die zentralen Übersetzungstechniken. Die Kursteilnehmer übersetzen vor allem aktuelle Artikel aus Zeitungen. Gemeinsam besprechen sie im Webinar ihre Übersetzungen. Während der einjährigen Ausbildungszeit kommen insgesamt 24 Stunden Präsenzunterricht in Köln hinzu, die sich auf nur drei Tage aufteilen. Dann werden prüfungsrelevante mündliche Übersetzungen und die juristische Fachterminologie geübt. Während des Kurses gibt es regelmäßig Leistungskontrollen und Hausaufgaben. Am Schluss findet eine schulinterne Abschlussprüfung mit Zertifikat statt. Die staatliche Prüfung zum Übersetzer, die eine Mitgliedschaft im Bundesverband der der Dolmetscher und Übersetzer e.V. (BDÜ) ermöglicht, erfolgt durch die Hessische Lehrkräfteakademie Darmstadt.
Teilnehmer benötigen einen PC oder ein Tablet und eine stabile Internetverbindung, um auf der Adobe Connect-Plattform im E-Learning miteinander zu kommunizieren.
Die monatlichen Gebühren betragen 295 Euro und beinhalten unterrichtsbezogenes Material sowie die persönliche Dozentenbetreuung. Vor dem Kursstart überprüft die Schule die Sprachkenntnisse in einem Aufnahmesprachtest.

Für Gäste ist auf der Informationsplattform keine Registrierung nötig. Fragen können schon vorab für den Live-Chat eingestellt werden.

Die Schule bittet um eine Anmeldung zum Live-Chat per E-Mail.
Kontakt: Übersetzer- und Dolmetscherschule, Weißhausstraße 24, 50939 Köln, Telefon: 0221 22 20 60 83, E-Mail kontakt@dolmetscherschule-koeln.de

Über die Übersetzer- und Dolmetscherschule Köln

Das RBZ Rheinisches Bildungszentrum Köln ist seit über 40 Jahren im Bereich Ausbildung und Studium tätig. Seit 2010 bietet die angeschlossene Übersetzer- und Dolmetscherschule die Ausbildung zum geprüften Fremdsprachenkorrespondenten (IHK) und die Ausbildung zum staatlich geprüften Übersetzer/Dolmetscher an. Seit Herbst 2015 bietet die Schule im auch im Online-Lehrgang den Weg zum anerkannten Übersetzerabschluss in verschiedenen Sprachen an. Die Schule ist zertifizierter Kooperationspartner der Agentur für Arbeit. Zu den Partnerinstitutionen gehören u.a. die Rheinische Fachhochschule (RFH) und die Rheinische Akademie Köln (RAK) in Köln.


Redaktion: Beatrix Polgar-Stüwe
Übersetzer- und Dolmetscherschule Köln
RBZ Rheinisches Bildungszentrum Köln gGmbH
Weißhausstraße 24
50939 Köln
Tel.: 0221 22 20 60 83
www.dolmetscherschule-koeln.de

 
 
22.06.2016

Traumberuf Fremdsprachen? Übersetzer- und Dolmetscherschule Köln informiert am 28. April 2016

Die Übersetzer- und Dolmetscherschule Köln lädt zu einem Informationsabend ein. Sie stellt die Ausbildung zum Fremdsprachenkorrespondenten (IHK) sowie zum Übersetzer und Dolmetscher vor. Schulleiter Dr. Neeb-Crippen informiert am Donnerstag, 28. April 2016 um 18 Uhr in den Räumen der Dolmetscherschule (Weißhausstraße 24, 50939 Köln). Die Veranstaltung richtet sich an diejenigen, die ihre Fremdsprachenkenntnisse mit einem staatlich anerkannten Abschluss zum Beruf machen möchten. » mehr
 

Die Ausbildung zum Fremdsprachenkorrespondent ist der erste berufsqualifizierende Abschluss. Danach entscheiden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer, ob sie sich weiterqualifizieren möchten zum staatlich geprüften Übersetzer und zusätzlich zum Dolmetscher. Die zertifizierten Vollzeit-Ausbildungen können auf Antrag mit öffentlichen Mitteln wie BAföG oder Bildungsgutschein gefördert werden.

Die Berufsausbildungen richten sich an Sprachtalentierte mit Abitur, Fachhochschulreife oder Realschulabschluss, die ihre Fremdsprachenkenntnisse beruflich anwenden oder sich vor einem Sprachstudium orientieren und qualifizieren möchten. Je nach Sprachkenntnissen dauert die praxisbezogene Ausbildung zum Fremdsprachenkorrespondenten mit IHK-Prüfung ein bis zwei Jahre. Danach setzen die Studierenden ihre Ausbildung zum staatlich geprüften Übersetzer und Dolmetscher fort. Besonders beliebt ist die Fremdsprache Englisch. Die Schule bietet weitere Fremdsprachen wie Französisch, Spanisch, Russisch, Türkisch und Arabisch an. Mit dem Abschluss staatlich geprüfter Übersetzer/Dolmetscher ist die Mitgliedschaft im Berufsverband der Dolmetscher und Übersetzer (BDÜ) möglich.

Die Schule bittet um eine Anmeldungen zum Infoabend per Mail an kontakt@dolmetscherschule-koeln.de oder telefonisch 0221 22 20 60 83.

Über die Übersetzer- und Dolmetscherschule Köln

Das RBZ Rheinisches Bildungszentrum Köln ist seit über 40 Jahren im Bereich Ausbildung und Studium tätig. Seit 2010 bietet die angeschlossene Übersetzer- und Dolmetscherschule die Ausbildung zum geprüften Fremdsprachenkorrespondenten (IHK) als ersten berufsqualifizierenden Abschluss und die Ausbildung zum staatlich geprüften Übersetzer/Dolmetscher an. Seit November 2015 gibt es das neue E-Learning-Ausbildungsangebot mit staatlicher Abschlussprüfung. Zu den Partnerinstitutionen gehören u.a. die Rheinische Fachhochschule (RFH) und die Rheinische Akademie Köln (RAK).

Redaktion: Beatrix Polgar-Stüwe
RBZ Rheinisches Bildungszentrum Köln gGmbH
Übersetzer- und Dolmetscherschule Köln
Weißhausstraße 24
50939 Köln,
Tel.: 0221 22 20 60 83
www.dolmetscherschule-koeln.de

 
 
08.04.2016

Arabisch-Kurswoche an der Dolmetscherschule Köln: Interkulturelle Verständigung ist der Schlüssel für die Integration

(Köln-Sülz) - Die Übersetzer- und Dolmetscherschule Köln bietet ihren Studierenden die Möglichkeit, vom 22. bis 26. Februar nachmittags an einem Kurs teilzunehmen, der in die arabische Sprache, Kultur, Sitten und Gebräuche einführt. Den Arabisch-Kurs leitet der aus Syrien geflüchtete Anglist Wassim Aldalati, der zurzeit an einem Einstiegskurs für Asylbewerber an der Dolmetscherschule teilnimmt. Der junge Literaturwissenschaftler für Englisch ist sehr stolz, eine Einführung in die Sprache und Kultur seines Heimatlandes zu geben. Soweit Plätze frei sind, können interessierte Gäste kostenlos an der Schnupperwoche „Arabisch“ teilnehmen. » mehr
 

Die Schule bittet bei Interesse um eine Anmeldung per Mail an kontakt@dolmetscherschule-koeln.de oder telefonisch 0221 22 20 60 83. Der Kurs wird auf Englisch gehalten.

 
 
10.02.2016

Staatlich geprüfter Übersetzer: Online-Ausbildung - Infotag sechs Sprachen im Live-Chat

Die Übersetzer- und Dolmetscherschule Köln lädt zu einem Live-Infotag in ihr virtuelles Klassenzimmer am Samstag, 27. Februar 2016 um 15 Uhr ein (zumlink.de/Live-Chat). Mit dem neuen berufsbegleitenden Online-Angebot bietet die Schule eine Berufsausbildung für Sprachtalentierte, die in einem Jahr ihren staatlichen Abschluss zum Übersetzer erhalten möchten. Der staatliche Abschluss ist nun in sechs Fremdsprachen möglich: Englisch, Türkisch, Arabisch, Russisch, Spanisch und Französisch. Angesichts der steigenden Flüchtlingszahlen ist neben Englisch die berufsbegleitende Ausbildung zum staatlich geprüften Übersetzer für Arabisch und Türkisch sehr gefragt. » mehr
 

Der Einstieg in den E-Learning-Kurs ist jeweils zum ersten eines Monats deutschlandweit und auch aus dem Ausland möglich. Das Abitur wird nicht verlangt, aber sehr gute Kenntnisse der jeweiligen Fremdsprache und die ausgezeichnete Beherrschung der deutschen Sprache. Die Übersetzerschule spricht vor allem Berufstätige an, die sich neben der Arbeit berufsbegleitend qualifizieren möchten oder eine berufliche Neuorientierung suchen.

Die Online-Ausbildung findet ortsunabhängig und flexibel in Live-Webinaren statt. Die Kursteilnehmer lernen zusammen und werden von ihren Lehrkräften im virtuellen Klassenzimmer betreut. Nach einem Jahr legen sie die Prüfung zum staatlich geprüften Übersetzer ab. „Im Unterschied zum klassischen Fernstudium verschicken wir keine Studienbriefe. Die Teilnehmer lernen in kleinen Gruppen auf der moderierten Online-Plattform. Sie werden von muttersprachlichen Dozenten unterrichtet“, erläutert Schulleiter Dr. Jerry Neeb-Crippen das Konzept.
 
Der Unterricht umfasst 14 Stunden pro Woche in den Live-Webinaren (drei Mal in der Woche abends und einmal samstags). Die Dozenten vermitteln praxisbezogen die zentralen Übersetzungstechniken. Die Studierenden übersetzen vor allem aktuelle Artikel aus Zeitungen. Gemeinsam besprechen sie im Webinar ihre Übersetzungen. Während der einjährigen Ausbildungszeit kommen insgesamt 24 Stunden Präsenzunterricht in Köln hinzu, die sich auf nur drei Tage aufteilen. Dann werden unter anderem prüfungsrelevante mündliche Übersetzungen und die juristische Fachterminologie geübt. Während des Kurses gibt es regelmäßig Leistungskontrollen und Hausaufgaben. Am Schluss findet eine schulinterne Abschlussprüfung mit Zertifikat statt. Die staatliche Prüfung zum Übersetzer erfolgt durch die Hessische Lehrkräfteakademie Darmstadt, die auch eine Mitgliedschaft im Bundesverband der Dolmetscher und Übersetzer (BDÜ) ermöglicht.
Teilnehmer benötigen einen PC oder ein Tablet und eine stabile Internetverbindung, um auf der Adobe Connect-Plattform im E-Learning miteinander zu kommunizieren.
Die monatlichen Gebühren betragen 295 Euro und beinhalten unterrichtsbezogenes Material sowie die persönliche Dozentenbetreuung. Vor dem Kursstart überprüft die Schule die Sprachkenntnisse in einem Aufnahmesprachtest.

Die Übersetzer- und Dolmetscherschule bittet um eine Anmeldung zum Infotag am 27.2.2016 per E-Mail an kontakt@dolmetscherschule-koeln.de

Für Gäste ist auf der Plattform keine Registrierung nötig. Fragen können schon vorab für den Live-Chat auf der Plattform eingestellt werden.

Kontakt:
Übersetzer- und Dolmetscherschule, Weißhausstraße 24, 50939 Köln, Telefon: 0221 22 20 60 83, E-Mail kontakt@dolmetscherschule-koeln.de

Über die Übersetzer- und Dolmetscherschule Köln

Das RBZ Rheinisches Bildungszentrum Köln ist seit über 40 Jahren im Bereich Ausbildung und Studium tätig. Seit 2010 bietet die angeschlossene Übersetzer- und Dolmetscherschule die Ausbildung zum geprüften Fremdsprachenkorrespondenten (IHK) und die Ausbildung zum staatlich geprüften Übersetzer/Dolmetscher an. Die Schule ist zertifizierter Kooperationspartner der Agentur für Arbeit. Zu den Partnerinstitutionen gehören u.a. die Rheinische Fachhochschule (RFH) und die Rheinische Akademie (RAK).


Redaktion: Beatrix Polgar-Stüwe
Übersetzer- und Dolmetscherschule Köln
RBZ Rheinisches Bildungszentrum Köln gGmbH
Weißhausstraße 24
50939 Köln
Tel.: 0221 22 20 60 83
www.dolmetscherschule-koeln.de

 
 
10.02.2016

Übersetzer- und Dolmetscherschule Köln informiert am 2. März 2016

Die Übersetzer- und Dolmetscherschule Köln lädt zum Infoabend ein. Sie stellt die Ausbildung zum Fremdsprachenkorrespondenten (IHK) sowie zum Übersetzer und Dolmetscher vor. Schulleiter Dr. Neeb-Crippen informiert am Mittwoch, 2. März 2016 um 18 Uhr im Schulgebäude in der Weißhausstraße 24, 50939 Köln. Die Veranstaltung richtet sich an alle, die ihre Fremdsprachenkenntnisse mit einem staatlich anerkannten Abschluss zum Beruf machen möchten. » mehr
 

Die Ausbildung zum Fremdsprachenkorrespondent ist der erste berufsqualifizierende Abschluss. Danach entscheiden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer, ob sie sich weiterqualifizieren möchten zum staatlich geprüften Übersetzer und zusätzlich zum Dolmetscher. Die zertifizierten Vollzeit-Ausbildungen können auf Antrag mit öffentlichen Mitteln wie BAföG oder Bildungsgutschein gefördert werden.

Die Berufsausbildungen richten sich an Sprachtalentierte mit Abitur, Fachhochschulreife oder Realschulabschluss, die Fremdsprachen beruflich anwenden oder sich vor bzw. während eines Sprachstudiums neuorientieren möchten. Je nach Sprachkenntnissen dauert die praxisbezogene Ausbildung zum Fremdsprachenkorrespondenten mit IHK-Prüfung ein bis zwei Jahre. Danach können sich die Studierenden für die Fortsetzung zum staatlich geprüften Übersetzer und Dolmetscher entscheiden. Besonders beliebt ist die Fremdsprache Englisch; die Schule bietet weitere fünf Fremdsprachen an. Mit dem Abschluss staatlich geprüfter Übersetzer/Dolmetscher ist die Mitgliedschaft im Berufsverband der Dolmetscher und Übersetzer (BDÜ) möglich.

Neu hinzugekommen ist die berufsbegleitende Online-Ausbildung zum staatlich geprüften Übersetzer. Hier werden im E-Learning die Teilnehmer in einem Jahr intensiv auf die staatliche Prüfung in sechs Sprachen (auch Arabisch und Türkisch) in Live-Webinaren mit zusätzlich 24 Stunden Präsenzunterricht in Köln vorbereitet.

Die Schule bittet um eine Anmeldungen zum Infoabend per Mail an kontakt@dolmetscherschule-koeln.de oder telefonisch 0221 22 20 60 83.

Weitere Informationen finden Interessierte auf www.dolmetscherschule-koeln.de

Über die Übersetzer- und Dolmetscherschule Köln

Das RBZ Rheinisches Bildungszentrum Köln ist seit über 40 Jahren im Bereich Ausbildung und Studium tätig. Seit 2010 bietet die angeschlossene Übersetzer- und Dolmetscherschule die Ausbildung zum geprüften Fremdsprachenkorrespondenten (IHK) als ersten berufsqualifizierenden Abschluss und die Ausbildung zum staatlich geprüften Übersetzer/Dolmetscher an. Seit November 2015 gibt es das neue E-Learning-Ausbildungsangebot mit staatlicher Abschlussprüfung. Zu den Partnerinstitutionen gehören u.a. die Rheinische Fachhochschule (RFH) und die Rheinische Akademie (RAK).

Redaktion: Beatrix Polgar-Stüwe
RBZ Rheinisches Bildungszentrum Köln gGmbH
Übersetzer- und Dolmetscherschule Köln
Weißhausstraße 24
50939 Köln,
Tel.: 0221 22 20 60 83
www.dolmetscherschule-koeln.de

 
 
15.02.2016

Übersetzer- und Dolmetscherschule Köln lädt zum Infoabend am 28. Januar 2016 ein

Zu einem Informationsabend über alle Sprachen lädt die Übersetzer- und Dolmetscherschule Köln ein am Donnerstag, 28. Januar 2016 um 18 Uhr in die Weißhausstraße 24, 50939 Köln. Die Veranstaltung richtet sich an alle, die ihre Fremdsprachenkenntnisse zum Beruf machen möchten. Ob IHK-geprüfter Fremdsprachenkorrespondent oder staatlich geprüfter Übersetzer und Dolmetscher - allen Interessierten stellt Schulleiter Dr. Jerry Neeb-Crippen an diesem Abend die staatlich anerkannten Berufsausbildungen vor und beantwortet Fragen. Neu hinzugekommen ist das berufsbegleitende Online-Ausbildungsangebot. Hier werden im E-Learning Teilnehmer in einem Jahr intensiv auf die staatliche Prüfung zum Übersetzer für Englisch in Live-Webinaren mit zusätzlich 24 Stunden Präsenzunterricht in Köln vorbereitet. » mehr
 

Die Berufsausbildungen richten sich an Sprachtalentierte mit Abitur, Fachhochschulreife oder Realschulabschluss, die Fremdsprachen beruflich anwenden möchten. Je nach Sprachkenntnissen dauert die praxisbezogene Vollzeit-Ausbildung zum Fremdsprachenkorrespondenten mit IHK-Prüfung ein bis zwei Jahre. Nach dem erfolgreichen Abschluss können sich die Studierenden für die Fortsetzung entscheiden und sich zum staatlich geprüften Übersetzer sowie zusätzlich zum Dolmetscher qualifizieren.

Die zertifizierten Vollzeit-Ausbildungen können auf Antrag mit öffentlichen Mitteln wie BAföG oder Bildungsgutschein gefördert werden.

Die Schule bittet um eine Anmeldungen zum Infoabend per Mail an kontakt@dolmetscherschule-koeln.de oder telefonisch 0221 22 20 60 83.

Über die Übersetzer- und Dolmetscherschule Köln

Das RBZ Rheinisches Bildungszentrum Köln ist seit über 40 Jahren im Bereich Ausbildung und Studium tätig. Seit 2010 bietet die angeschlossene Übersetzer- und Dolmetscherschule die Ausbildung zum geprüften Fremdsprachenkorrespondenten (IHK) als ersten berufsqualifizierenden Abschluss und die Ausbildung zum staatlich geprüften Übersetzer/Dolmetscher an. Seit November 2015 gibt es das neue E-Learning-Ausbildungsangebot mit staatlicher Abschlussprüfung. Zu den Partnerinstitutionen gehören u.a. die Rheinische Fachhochschule (RFH) und die Rheinische Akademie (RAK).

Redaktion: Beatrix Polgar-Stüwe
RBZ Rheinisches Bildungszentrum Köln gGmbH
Übersetzer- und Dolmetscherschule Köln
Weißhausstraße 24
50939 Köln,
Tel.: 0221 22 20 60 83
www.dolmetscherschule-koeln.de

 
 
09.09.2015

Infotag im Live-Chat am 23. Januar 2016: Online staatlich geprüfter Übersetzer werden

Die Übersetzer- und Dolmetscherschule Köln lädt zu einem Live-Infoabend in ihr virtuelles Klassenzimmer am Samstag, 23. Januar 2016 um 13 Uhr ein (zumlink.de/Live-Chat). Mit dem neuen Online-Angebot bietet die Schule eine Berufsausbildung für Sprachtalentierte an, die in einem Jahr den staatlichen Abschluss zum Übersetzer für Englisch machen möchten. Der Einstieg in den E-Learning-Kurs ist jeweils zum ersten eines Monats deutschlandweit und auch aus dem Ausland möglich. » mehr
 

Das Abitur wird nicht verlangt, aber sehr gute Englischkenntnisse und die ausgezeichnete Beherrschung der deutschen Sprache. Die Übersetzerschule spricht vor allem Berufstätige an, die sich nach der Arbeit berufsbegleitend qualifizieren möchten oder eine berufliche Neuorientierung suchen.

Die ortsunabhängige und flexible Online-Ausbildung startete im November 2015 mit dem Unterricht in Live-Webinaren. Derzeit lernen 15 Kursteilnehmer zusammen und werden von ihren Lehrkräften im virtuellen Klassenzimmer betreut. Nach einem Jahr legen sie die Prüfung zum staatlich geprüften Übersetzer ab. „Im Unterschied zum klassischen Fernstudium verschicken wir keine Studienbriefe oder Skripte. Die Teilnehmer lernen zusammen in einem regen Austausch auf der moderierten Online-Plattform und werden von muttersprachlichen Dozenten unterrichtet“, erläutert Schulleiter Dr. Jerry Neeb-Crippen das Konzept.
 
Der Unterricht umfasst 14 Stunden pro Woche in den Live-Webinaren (drei Mal in der Woche abends und einmal samstags). Die Dozenten vermitteln praxisbezogen die zentralen Übersetzungstechniken. Die Studierenden übersetzen vor allem aktuelle Artikel aus Zeitungen. In der Gruppe besprechen sie auf der Online-Plattform ihre Übersetzungen. Während der einjährigen Ausbildungszeit kommen insgesamt 24 Stunden Präsenzunterricht in Köln hinzu, die sich auf drei Tage aufteilen. Dann werden unter anderem prüfungsrelevante mündliche Übersetzungen und die juristische Fachterminologie geübt. Während des Kurses gibt es regelmäßig Leistungskontrollen sowie Hausaufgaben. Am Schluss findet eine schulinterne Abschlussprüfung mit Zertifikat statt. Die staatliche Prüfung zum Übersetzer erfolgt durch die Hessische Lehrkräfteakademie Darmstadt, die auch eine Mitgliedschaft im Bundesverband der Dolmetscher und Übersetzer (BDÜ) ermöglicht.
Teilnehmer benötigen einen PC oder ein Tablet und eine Internetverbindung, um auf der Adobe Connect-Plattform im E-Learning miteinander zu kommunizieren.
Die monatlichen Gebühren betragen 295 Euro und beinhalten unterrichtsbezogenes Material sowie die persönliche Dozentenbetreuung. Vor dem Kursstart überprüft die Schule die Sprachkenntnisse in einem Aufnahmesprachtest.

Die Übersetzer- und Dolmetscherschule bittet um eine Anmeldung zum Live-Chat am 23.1.2016 per E-Mail an kontakt@dolmetscherschule-koeln.de

Für Gäste ist keine Registrierung nötig. Fragen können schon vorab für den Live-Chat auf der Plattform eingestellt werden.

Kontakt:
Übersetzer- und Dolmetscherschule, Weißhausstraße 24, 50939 Köln, Telefon: 0221 22 20 60 83, E-Mail kontakt@dolmetscherschule-koeln.de

Über die Übersetzer- und Dolmetscherschule Köln

Das RBZ Rheinisches Bildungszentrum Köln ist seit über 40 Jahren im Bereich Ausbildung und Studium tätig. Seit 2010 bietet die angeschlossene Übersetzer- und Dolmetscherschule die Ausbildung zum geprüften Fremdsprachenkorrespondenten (IHK) und die Ausbildung zum staatlich geprüften Übersetzer/Dolmetscher an. Die Schule ist zertifizierter Kooperationspartner der Agentur für Arbeit. Zu den Partnerinstitutionen gehören u.a. die Rheinische Fachhochschule (RFH) und die Rheinische Akademie (RAK).


Redaktion: Beatrix Polgar-Stüwe
Übersetzer- und Dolmetscherschule Köln
RBZ Rheinisches Bildungszentrum Köln gGmbH
Weißhausstraße 24
50939 Köln
Tel.: 0221 22 20 60 83
www.dolmetscherschule-koeln.de

 
 
09.09.2015

Im virtuellen Klassenzimmer zum staatlich geprüften Übersetzer

Bericht im Kölner Stadtanzeiger vom 01.12.2015: zum Artikel.
E-Learning ist flexibel und ortsunabhängig: So können Sprachtalente jederzeit zum Monatsanfang mit einem Online-Angebot die Ausbildung zum Übersetzer für Englisch mit staatlichem Abschluss starten. » mehr
 

Die muttersprachlichen Dozenten unterrichten praxisbezogen grundlegende Übersetzungstechniken 14 Stunden pro Woche, an drei Abenden und samstags in Live-Webinaren. Die Teilnehmer übersetzen vor allem aktuelle Zeitungsartikel. Gemeinsam besprechen sie die Lösungen mit ihren Dozenten auf der Online-Plattform.

Während der einjährigen Ausbildungszeit kommen insgesamt 16 Stunden Präsenzunterricht an drei Tagen in Köln hinzu, wobei prüfungsrelevante mündliche Übersetzungen und juristische Fachterminologie geübt werden. Neben regelmäßigen Leistungskontrollen und einer schulinternen Abschlussprüfung findet eine externe staatliche Prüfung durch die Hessische Lehrkräfteakademie statt.

Neues Ausbildungsangebot: Im virtuellen Klassenzimmer zum staatlich geprüften Übersetzer | Weiterbildung - Kölner Stadt-Anzeiger - Lesen Sie mehr auf:
http://www.ksta.de/weiterbildung/sote-im-virtuellen-klassenzimmer-zum-uebersetzer,15216424,32676440.html#plx915562387.

 
 
01.12.2015

Einladung zum Live-Chat-Infoabend ins virtuelle Klassenzimmer: Online staatlich geprüfter Übersetzer werden

Die Übersetzer- und Dolmetscherschule Köln lädt zu einem Live-Infoabend in ihr virtuelles Klassenzimmer am Dienstag, 20. Oktober 2015 um 18 Uhr ein (zumlink.de/Live-Chat). Mit dem neuen Online-Angebot bietet die Schule eine Berufsausbildung für Sprachtalentierte an, die in einem Jahr den staatlichen Abschluss zum Übersetzer für Englisch machen möchten. » mehr
 

Die Teilnahme am E-Learning ist deutschlandweit, aber auch aus dem Ausland möglich. Das Abitur wird nicht verlangt, aber sehr gute Englischkenntnisse und die ausgezeichnete Beherrschung der deutschen Sprache. Die Übersetzerschule spricht vor allem Berufstätige an, die sich nach der Arbeit berufsbegleitend qualifizieren möchten. Aber auch Anglistik- oder Linguistik-Studierende, die eine berufsqualifizierende Zusatzqualifikation oder Interessenten, die eine berufliche Neuorientierung suchen, können sich bequem von zu Hause aus zum staatlich geprüften Übersetzer qualifizieren.

Die ortsunabhängige und flexible Online-Ausbildung startet am 1. November 2015 mit dem Unterricht in Live-Webinaren. Die Kursteilnehmer lernen intensiv ein Jahr zusammen mit den muttersprachlichen Lehrkräften im virtuellen Klassenzimmer. Danach legen sie die Prüfung zum staatlich geprüften Übersetzer ab. „Im Unterschied zum klassischen Fernstudium verschicken wir keine Studienbriefe. Die Schüler lernen gemeinsam in der Gruppe auf der Online-Plattform und werden hier von den muttersprachlichen Dozenten unterrichtet“, erklärt Schulleiter Dr. Jerry Neeb-Crippen.
 
Der Unterricht umfasst 14 Stunden pro Woche in den Live-Webinaren (drei Mal in der Woche abends und einmal samstags). Die Dozenten vermitteln praxisbezogen die zentralen Übersetzungstechniken. Die Studierenden übersetzen vor allem aktuelle Artikel aus Zeitungen. In der Gruppe besprechen sie auf der Online-Plattform ihre Übersetzungen. Während der einjährigen Ausbildungszeit kommen insgesamt 16 Stunden Präsenzunterricht in Köln hinzu, die sich auf drei Tage aufteilen. Dann werden unter anderem prüfungsrelevante mündliche Übersetzungen und die juristische Fachterminologie geübt. Es finden regelmäßig Leistungskontrollen und eine schulinterne Abschlussprüfung mit Zertifikat statt. Die staatliche Prüfung zum Übersetzer erfolgt durch die Hessische Lehrkräfteakademie Darmstadt, die auch eine Mitgliedschaft im Bundesverband der Dolmetscher und Übersetzer (BDÜ) ermöglicht.
Teilnehmer benötigen einen PC oder ein Tablet und eine Internetverbindung, um auf der Adobe Connect-Plattform im E-Learning miteinander zu kommunizieren.
Die monatlichen Gebühren betragen 295 Euro und beinhalten unterrichtsbezogenes Material sowie die persönliche Dozentenbetreuung. Vor dem Kursstart überprüft die Schule die Sprachkenntnisse in einem Aufnahmesprachtest.

Der Live-Chat-Infoabend findet statt am 20. Oktober 2015 und beginnt um 18 Uhr im virtuellen Klassenzimmer zumlink.de/Live-Chat. Für Gäste ist eine Registrierung nicht nötig. Fragen können schon vorab für den Live-Chat gestellt werden.

Rückfragen/Anmeldungen per Mail an kontakt@dolmetscherschule-koeln.de oder telefonisch 0221 22 20 60 83. Weitere Informationen zum Online-Lehrgang finden Sie hier: Übersetzer Online.

Über die Übersetzer- und Dolmetscherschule Köln

Das RBZ Rheinisches Bildungszentrum Köln ist seit über 40 Jahren im Bereich Ausbildung und Studium tätig. Seit 2010 bietet die angeschlossene Übersetzer- und Dolmetscherschule die Ausbildung zum geprüften Fremdsprachenkorrespondenten (IHK) und die Ausbildung zum staatlich geprüften Übersetzer/Dolmetscher an. Die Schule ist zertifizierter Kooperationspartner der Agentur für Arbeit. Zu den Partnerinstitutionen gehören u.a. die Rheinische Fachhochschule (RFH) und die Rheinische Akademie (RAK).


Redaktion: Beatrix Polgar-Stüwe
Übersetzer- und Dolmetscherschule Köln
RBZ Rheinisches Bildungszentrum Köln gGmbH
Weißhausstraße 24
50939 Köln
Tel.: 0221 22 20 60 83
www.dolmetscherschule-koeln.de

 
 
05.10.2015

Alternative zum Studium: Berufsausbildung zum Fremdsprachenkorrespondenten und Übersetzer

Die Übersetzer- und Dolmetscherschule Köln lädt am Freitag, 11. September 2015 um 17 Uhr zu einer Informationsveranstaltung in die Räume der Schule, Weißhausstraße 24, 50939 Köln ein. Schulleiter Dr. Jerry Neeb-Crippen stellt Interessierten, die ihre englischen Sprachenkenntnisse zum Beruf machen möchten, die Ausbildung zum IHK-geprüften Fremdsprachenkorrespondenten und zum staatlich geprüften Übersetzer und Dolmetscher vor. » mehr
 

Die modular aufgebaute Ausbildung richtet sich an Sprachtalentierte mit Abitur, Fachhochschulreife oder Realschulabschluss. Sie ist auch für sprachtalentierte Abiturienten gut geeignet, die eine kurze, praxisbezogene Qualifikation suchen, weil sie keinen Studienplatz jetzt zum Wintersemester bekommen haben. Neben der sprachlichen Berufsausbildung durch muttersprachliche Dozenten erwerben die Studierenden zusätzlich Fachkenntnisse in kaufmännischen Bereichen, in der Betriebswirtschaft, Datenverarbeitung und Bürokommunikation. Das neue Semester startet am 21. September. Bewerbungen werden noch angenommen.

Je nach Sprachkenntnissen dauert die praxisbezogene Vollzeit-Ausbildung zum Fremdsprachenkorrespondenten mit IHK-Prüfung ein bis zwei Jahre. Nach dem erfolgreichen Abschluss können sich die Studierenden für die Fortsetzung entscheiden und sich zum staatlich geprüften Übersetzer sowie zusätzlich zum Dolmetscher qualifizieren.

Die zertifizierten Vollzeit-Ausbildungen können auf Antrag mit öffentlichen Mitteln wie BAföG oder Bildungsgutschein gefördert werden.

Anmeldungen für die Informationsveranstaltung nimmt das Schulsekretariat per Mail an kontakt@dolmetscherschule-koeln.de oder telefonisch 0221 22 20 60 83 entgegen.

Redaktion: Beatrix Polgar-Stüwe

 
 
31.08.2015

Online zum staatlich geprüften Übersetzer - Neue deutschlandweite E-Learning-Berufsausbildung: Infotag am 26. September 2015 um 15 Uhr

Sprachtalentierten, die ihre englischen Sprachkenntnisse zum Beruf machen möchten, bietet die Übersetzer- und Dolmetscherschule Köln einen neuen einjährigen Online-Kurs zum staatlich geprüften Übersetzer an. Die Online-Ausbildung startet am 1. November 2015 mit dem Unterricht in Live-Webinaren. Die Teilnahme ist auch berufsbegleitend möglich. » mehr
 

Das Angebot richtet sich an Interessierte mit sehr guten Englischkenntnissen und ausgezeichneter Beherrschung der deutschen Sprache, die in Teilzeit ortsunabhängig und flexibel eine staatlich anerkannte Berufsausbildung abschließen möchten. Die Kursteilnehmer lernen intensiv ein Jahr zusammen mit den Lehrkräften im virtuellen Klassenzimmer. Danach legen sie die Prüfung zum staatlich geprüften Übersetzer ab.

Die muttersprachlichen Dozenten unterrichten insgesamt 14 Stunden pro Woche in Live-Webinaren (drei Mal in der Woche abends und einmal samstags). Der Unterricht ist praxisbezogen und vermittelt die zentralen Übersetzungstechniken. Die Studierenden übersetzen vor allem aktuelle Artikel aus Zeitungen über Wirtschaft, Politik, Gesellschaft, Recht, Soziales und Umwelt. In der Gruppe besprechen sie auf der Online-Plattform ihre Übersetzungen mit den Dozenten. Während der einjährigen Ausbildungszeit kommen insgesamt 16 Stunden Präsenzunterricht in Köln hinzu, die sich auf drei Tage aufteilen. Hier werden unter anderem prüfungsrelevante mündliche Stegreifübersetzungen und juristische Fachterminologie geübt. Es finden regelmäßig Leistungskontrollen sowie eine mündliche und schriftliche schulinterne Abschlussprüfung statt. Die externe staatliche Prüfung zum Übersetzer erfolgt durch die Hessische Lehrkräfteakademie Darmstadt.

Teilnehmer benötigen einen PC oder ein Tablet und eine Internetverbindung, um auf der Adobe Connect-Plattform im E-Learning miteinander zu kommunizieren.

Die monatlichen Gebühren betragen 295 Euro und beinhalten unterrichtsbezogenes Material sowie die persönliche Dozentenbetreuung. Vor dem Kursstart überprüft die Schule die Sprachkenntnisse in einem Aufnahmesprachtest. Der Einstieg in den Online-Kurs ist ab November jeweils zum ersten eines Monats möglich.

Alle, die sich einen persönlichen Eindruck verschaffen möchten, lädt Schulleiter Dr. Jerry Neeb-Crippen zu einer Informationsveranstaltung ein am Samstag, 26. September um 15 Uhr in die Übersetzer- und Dolmetscherschule Köln, Weißhausstraße 24, 50939 Köln.

Anmeldung zum Infoabend bitte per Mail an kontakt@dolmetscherschule-koeln.de oder telefonisch 0221 22 20 60 83.

Redaktion: Beatrix Polgar-Stüwe

 
 
09.09.2015

Für Quereinsteiger: Staatlich geprüfter Übersetzer schon in einem Jahr

Eine einjährige, verkürzte Ausbildung zum staatlich geprüften Übersetzer für Englisch bietet die Übersetzer- und Dolmetscherschule Köln jetzt ab September 2015 an. Sie richtet sich an sprachlich Talentierte, die zuvor schon eine Ausbildung beispielsweise als Fremdsprachenkorrespondent/in oder als Fremdsprachensekretär/in absolviert haben. Aber auch andere Quereinsteiger, die über eine kaufmännische oder schulische Berufsausbildung mit sprachlichen Schwerpunkten oder über ein abgeschlossenes bzw. teilvollendetes Studium in Fremdsprachen (z.B. Anglistik, Linguistik) verfügen, können die verkürzte Ausbildung starten. » mehr
 

Sind die entsprechenden beruflichen Qualifikationen vorhanden, dürfen die Studierenden nach bestandenem Einstufungstest direkt ins dritte Semester einsteigen. Dann schließen sie ihren Abschluss in nur einem Jahr mit der staatlichen Prüfung zum Übersetzer ab.

Ein Wechsel in eine berufsbezogene Fremdsprachenausbildung erhöht die Chancen am Arbeitsmarkt. Staatlich geprüfte Übersetzer übertragen verschiedenartige Texte in die Fremdsprache. Sie können angestellt oder freiberuflich tätig sein. Häufig formulieren und übersetzen sie Presse-, Werbe- und Vertragstexte. Oft sind sie Ansprechpartner für das Management bei Kontakten, Verhandlungen und Verträgen mit ausländischen Geschäftspartnern des Unternehmens.

Im Gegensatz zu Universitäten und Fachhochschulen gibt es an der Dolmetscherschule keine überfüllten Lehrveranstaltungen. Praxisbezogene Seminare mit etwa 24 Teilnehmern ermöglichen ein intensives Lernen und einen guten Kontakt zu den muttersprachlichen Dozenten und Mit-Studierenden. Während der verkürzten Ausbildung lernen die Studierenden schwierige Fach- und Sachtexte inhaltlich korrekt, stilsicher und zielgruppengerecht ins Deutsche und in die Fremdsprache zu übertragen. Landeskunde, Grammatik, VWL/BWL und Übungen zur Sprechkompetenz sowie zum Stegreifübersetzen gehören zu den weiteren praxisbezogenen Ausbildungsinhalten im dritten und vierten Semester.
 
Die in Köln angebotene Ausbildungsform, die eine Übersetzerausbildung mit staatlich geprüftem Abschluss auf nahezu universitärem Niveau ermöglicht, ist in dieser Form in NRW einmalig.

Die zertifizierte Ausbildung kann auf Antrag mit öffentlichen Mitteln wie BAföG oder Bildungsgutschein gefördert werden. Bewerbungen für das Wintersemester sind jetzt noch möglich. Die Ausbildung startet am 21. September 2015. Interessierte lädt Schulleiter Dr. Jerry Neeb-Crippen am Donnerstag, 20. August 2015, um 18 Uhr in die Dolmetscherschule, Weißhausstraße 24, 50939 Köln zu einem Informationsabend ein.
Anmeldungen und Fragen bitte per Mail an kontakt@dolmetscherschule-koeln.de oder telefonisch 0221 22 20 60 83.

[Text: Beatrix Polgar-Stüwe. Quelle: Pressemitteilung Dolmetscherschule Köln, 2015-06-19. Bild: Dolmetscherschule Köln.]

 
 
26.08.2015

Dolmetscherschule Köln: Neues Online-Ausbildungsangebot zum staatlich geprüften Übersetzer Englisch

Wer die englische Sprache liebt und Übersetzen zu seinem Beruf machen will, kann bundesweit ab Herbst 2015 an einem neuen Online-Lehrgangsangebot der Übersetzer- und Dolmetscherschule Köln teilnehmen. Nach erfolgreichem Abschluss des einjährigen Kurses erfolgt die Prüfung zum staatlich geprüften Übersetzer für das Sprachenpaar Englisch und Deutsch. » mehr
 

14 Wochenstunden in Live-Webinaren

Die muttersprachlichen Dozenten unterrichten insgesamt 14 Stunden pro Woche in Live-Webinaren (drei Mal in der Woche abends und einmal samstags). Der Unterricht ist praxisbezogen und vermittelt zu Beginn die wichtigen Grundlagen der Übersetzungstechniken.

Die Teilnehmer übersetzen vor allem aktuelle Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften. Gemeinsam besprechen sie die Lösungen mit ihren Dozenten auf der Online-Plattform. Die Themen stammen aus Wirtschaft, Politik, Gesellschaft, Recht, Soziales und Umwelt.

16 Stunden Präsenzunterricht in Köln

Während der einjährigen Ausbildungszeit kommen insgesamt 16 Stunden Präsenzunterricht in Köln hinzu, die sich auf drei Tage aufteilen. Hier werden unter anderem prüfungsrelevante mündliche Stegreifübersetzungen und juristische Fachterminologie geübt.

Regelmäßige Leistungskontrollen und schulinterne Abschlussprüfung

Während der Ausbildung finden regelmäßig Leistungskontrollen in Form von Klausuren und Hausarbeiten statt sowie eine mündliche und schriftliche schulinterne Abschlussprüfung. Die externe staatliche Prüfung zum Übersetzer erfolgt durch die Hessische Lehrkräfteakademie in Darmstadt.

Ortsunabhängig und flexibel lernen

Die Online-Ausbildung zum Übersetzer richtet sich vor allem an diejenigen, die intensiv, aber ortsunabhängig und weitgehend flexibel lernen möchten, weil sie berufstätig sind, familiäre Verpflichtungen haben oder eine Wartezeit auf einen Studienplatz überbrücken möchten.

Aufnahmeprüfung

Die Dolmetscherschule setzt mindestens einen Realschulabschluss und gute Englisch- sowie Deutschkenntnisse (auf C1-Niveau d.h. kompetent/fortgeschritten) voraus. Sie prüft vor dem Kursstart die Sprachkenntnisse in einer Aufnahmeprüfung.

Der Einstieg in den Kurs ist prinzipiell jederzeit im Jahr möglich. Teilnehmer benötigen einen PC oder ein Tablet und eine Internetverbindung, um auf der Adobe-Connect-Plattform im E-Learning miteinander zu lernen.

Erweiterung auf Türkisch, Russisch, Arabisch, Französisch und Spanisch geplant

Zu einem späteren Zeitpunkt soll die Ausbildung auch für die Fremdsprachen Türkisch, Russisch, Arabisch, Französisch und Spanisch angeboten werden.

Kosten: 295 Euro pro Monat

Die monatlichen Gebühren betragen 295 Euro und beinhalten unterrichtsbezogenes Material sowie die persönliche Dozentenbetreuung.

Über die Übersetzer- und Dolmetscherschule Köln

Das RBZ Rheinisches Bildungszentrum Köln ist seit über 40 Jahren im Bereich Ausbildung und Studium tätig. Seit 2010 bietet die angeschlossene Übersetzer- und Dolmetscherschule die Ausbildung zum geprüften Fremdsprachenkorrespondenten (IHK) als ersten berufsqualifizierenden Abschluss und die anschließende Ausbildung zum staatlich geprüften Übersetzer/Dolmetscher an. Die berufliche Erstausbildung richtet sich an Sprachtalentierte mit Abitur, Fachhochschulreife oder Realschulabschluss. Zu den Partnerinstitutionen gehören u.a. die Rheinische Fachhochschule (RFH) und die Rheinische Akademie (RAK).

[Text: Beatrix Polgar-Stüwe. Quelle: Pressemitteilung Dolmetscherschule Köln, 2015-06-19.]

 
 
19.08.2015

Neuer Vorbereitungskurs für die Ausbildung zum Fremdsprachenkorrespondenten

An alle, die gerne mit Fremdsprachen umgehen und Bürokommunikation beziehungsweise Übersetzen zu ihrem Beruf machen möchten, wendet sich die Übersetzer- und Dolmetscherschule Köln mit einem neuen Vorbereitungskurs. In einem Jahr werden die Teilnehmer sprachlich fit gemacht für die anschließende Ausbildung zum geprüften Fremdsprachenkorrespondenten mit IHK-Abschluss. » mehr
 

Die gesamte Ausbildung dauert dann zwei Jahre in Vollzeit bei 30 Wochenstunden Unterricht. Der Vorbereitungskurs richtet sich an diejenigen, die sich zum Fremdsprachenkorrespondenten qualifizieren möchten, aber deren Schulenglisch nicht mehr so sicher ist. Sie können so ihre Erfolgsaussichten für die IHK-Prüfung deutlich verbessern. Die Ausbildung bietet auch die Grundlage zur weiterführenden einjährigen Ausbildung zum staatlich geprüften Übersetzer/Dolmetscher.

„Wir haben uns zur Einrichtung des neuen Vorbereitungskurses entschieden, weil aus unserer Erfahrung die Englischkenntnisse von manchen Realschülern oder von Schülern aus dem Ausland nicht immer dem erforderlichen guten Mittelstufen-Niveau entsprechen“, sagt Dr. Jerry Neeb-Crippen, Schulleiter der Dolmetscherschule Köln. Bevor die angehenden Schülerinnen und Schüler die Ausbildung starten, durchlaufen sie an der Dolmetscherschule in der Regel einen Aufnahmetest nach Vorgaben der IHK. „Alle, die in diesem Test weniger als 70 von 100 Punkten erreichen, werden im Vorbereitungskurs eingestuft, damit sie ihre Ausbildung und die anschließende IHK-Prüfung erfolgreich meistern können“, erklärt Dr. Jerry Neeb-Crippen.

Der Lehrplan ist so aufgebaut, dass die Studierenden zur IHK-Prüfung zum geprüften Fremdsprachenkorrespondenten geführt werden. In den ersten beiden Semestern stehen die Festigung und Erweiterung der Sprachkenntnisse im Vordergrund. Auch die Übersetzerkompetenz wird bereits von Anfang an trainiert. Vom dritten Semester an liegt der Schwerpunkt auf Übersetzung, Korrespondenz und mündlicher Kommunikation. Parallel dazu erwerben die Schülerinnen und Schüler kaufmännische Kenntnisse und haben Unterricht in Landeskunde sowie in berufsübergreifenden Fächern. Im vierten Semester stehen zusätzlich die Fächer Bürokommunikation und die Office-Software auf dem Stundenplan.

Fremdsprachenkorrespondenten haben sehr gute Berufsaussichten. Sie arbeiten in international tätigen Unternehmen. Sie werden auch als Assistenz der Geschäftsleitung, als Sachbearbeiter oder Office Manager eingesetzt.

Das neue Semester startet im September 2015.

Weitere Informationen auf der Homepage www.dolmetscherschule-koeln.de

Kontakt: Übersetzer- und Dolmetscherschule Köln, Weißhausstraße 24, 50939 Köln, Telefon: 0221/22 20 60 83 E-Mail: kontakt@dolmetscherschule-koeln.de

Redaktion: Beatrix Polgar-Stüwe

 
 
31.03.2015

Eröffungsfeier von TÜBI am 24.10.2014

Am 24. Oktober 2014 wurde TÜBI, das türkische Bildungs- und Forschungsinstitut (Türkçe Egitim ve Araştırma Enstitüsü), in den Räumen der Übersetzer- und Dolmetscherschule feierlich eröffnet. Durch TÜBI wird eine Plattform geschaffen, die die Multikulturalität und -sprachigkeit türkischer Kinder und Jungendlicher fördert und den Unterricht in den deutschsprachigen Schulen ergänzt. Die geschulten Pädagogen legen großen Wert darauf, das Selbstwertgefühl der Heranwachsenden zu stärken und ihre Identitätsentwicklung zu begleiten mit dem Ziel einer erfolgreichen Eingliederung in die Gesellschaft. » mehr
 

Von Schulbildungsberatung und -begleitung über verschiedene Foren (Sprachkurse, Theater, Chor, Musik, Sport u.v.m.) bis Exkursionen und Reisecamps werden Kinder und Jugendliche sowie ihre Eltern und LehrerInnen durch ein breites Angebot in den Bildungsprozess integriert.

 
 
24.10.2014

Abschlussfeier 2014

Am 10. Oktober feierte unsere 3. Englischklasse den Abschluss der zweijährigen Ausbildung zum staatliche geprüften Übersetzer (m/w). Es war ein schöner Abend, auch wenn uns der Abschied von dieser netten, lustigen aber auch sprachlich besonders kompetenten Gruppe sehr schwer fiel. Wir warten gespannt auf die Ergebnisse der staatlichen Übersetzerprüfung beim Landesschulamt und Lehrkräfteakademie in Hessen und wünschen den Absolventen auf dem weiteren Berufsweg den wohlverdienten Erfolg. » mehr
 

Auf die ersten Abschlüsse zum staatlich geprüften Dolmetscher (m/w) im Anschluss an die Übersetzerprüfung freuen wir uns ganz besonders!

 
 
10.10.2014

Neues Ausbildungsformat für Türkisch

Die Übersetzer- und Dolmetscherschule Köln hat mit der schulischen Sprachausbildung für Türkisch ein neues staatlich anerkanntes Ausbildungsformat initiiert. Bildung ist ein Schlüsselfaktor für Integration. Bei Ausbildung und Beschäftigung sind Menschen mit Migrationshintergrund trotz vielfältiger bildungs- und arbeitsmarktpolitischer Maßnahmen unterrepräsentiert. Dabei ist die natürliche Zweisprachigkeit ein Potenzial, das im Berufsleben immer mehr an Bedeutung gewinnt. Die Übersetzer- und Dolmetscherschule Köln setzt sich seit Jahren für Sprachkompetenz und Integration ein. Neu und einmalig in Deutschland sind die seit 2012 angebotenen schulischen Ausbildungen zum Fremdsprachenkorrespondenten (IHK) und zum staatlich geprüften Übersetzer/Dolmetscher in Türkisch. » mehr

"Wir haben lange für dieses Ausbildungsformat gekämpft", berichtet Ursula Kiepe, Leiterin der Schule. "Fast drei Millionen Menschen mit Migrationshintergrund haben ihre familiären oder religiösen Wurzeln in der Türkei. Gleichzeitig werden auf dem Arbeitsmarkt Türkeistämmige mit guten Sprachkenntnissen dringend gesucht. Eine qualifizierte und staatlich anerkannte Sprachausbildung für Türkisch war lange überfällig." Die Liste der Berufszweige, in denen ein Mangel an Mitarbeitern mit guten Türkischkenntnissen herrscht, ist lang: Ob im Gesundheitswesen, in öffentlichen Einrichtungen und Ämtern, bei der Polizei oder in der freien Wirtschaft – das Potenzial Zweisprachigkeit bietet hervor-ragende Berufschancen im In- und Ausland. "Sprachkompetenz ist ein ganz wesentlicher Bestandteil der Integration", bestätigt auch Tayfun Keltek, Vorsitzender des Integrationsrates der Stadt Köln. "Wir sehen in der täglichen Praxis, wie wichtig echte Perspektiven gerade für junge Migranten sind."

Die schulische Vollzeitausbildung zum staatlich geprüften Übersetzer/Dolmetscher für Türkisch ist dem universitären Abschluss gleichgestellt und kann mit und ohne Hochschulreife absolviert werden. Voraussetzung sind sehr gute Deutsch- und Türkisch-kenntnisse im allgemeinsprachlichen Bereich. Seit September 2012 ist die Übersetzerausbildung an der Dolmetscherschule Köln für alle Sprachen nach AZAV zertifiziert und kann somit über Bildungs-gutscheine vollständig durch die Bundesagentur für Arbeit finanziert werden. Parallel zum Übersetzer/Dolmetscher bildet die Schule Fremdsprachenkorrespondenten für Türkisch aus. Der Fokus der 12-monatigen Ausbildung liegt im kaufmännischen Bereich. Zum Semesterstart im September 2013 kann die Ausbildung zum Fremdsprachenkorrespondenten ebenfalls über die Bundesagentur für Arbeit finanziert werden.

Eine qualifizierte und staatlich anerkannte Sprachausbildung für Türkisch war lange überfällig." Die Liste der Berufszweige, in denen ein Mangel an Mitarbeitern mit guten Türkischkenntnissen herrscht, ist lang: Ob im Gesundheitswesen, in öffentlichen Einrichtungen und Ämtern, bei der Polizei oder in der freien Wirtschaft – das Potenzial Zweisprachigkeit bietet hervor-ragende Berufschancen im In- und Ausland. "Sprachkompetenz ist ein ganz wesentlicher Bestandteil der Integration", bestätigt auch Tayfun Keltek, Vorsitzender des Integrationsrates der Stadt Köln. "Wir sehen in der täglichen Praxis, wie wichtig echte Perspektiven gerade für junge Migranten sind."

Die schulische Vollzeitausbildung zum staatlich geprüften Übersetzer/Dolmetscher für Türkisch ist dem universitären Abschluss gleichgestellt und kann mit und ohne Hochschulreife absolviert werden. Voraussetzung sind sehr gute Deutsch- und Türkisch-kenntnisse im allgemeinsprachlichen Bereich. Seit September 2012 ist die Übersetzerausbildung an der Dolmetscherschule Köln für alle Sprachen nach AZAV zertifiziert und kann somit über Bildungs-gutscheine vollständig durch die Bundesagentur für Arbeit finanziert werden. Parallel zum Übersetzer/Dolmetscher bildet die Schule Fremdsprachenkorrespondenten für Türkisch aus. Der Fokus der 12-monatigen Ausbildung liegt im kaufmännischen Bereich. Zum Semesterstart im September 2013 kann die Ausbildung zum Fremdsprachenkorrespondenten ebenfalls über die Bundesagentur für Arbeit finanziert werden.

 
 
16.07.2013

Die ersten Absolventen verabschiedet

Am 28. September 2012 wurde die erste Gruppe von Teilnehmern, die 2010 bei der Gründung der Übersetzer- und Dolmetscherschule mit ihrer Ausbildung zum staatlich geprüften Übersetzer (m/w) anfingen, feierlich verabschiedet. Jeder Abschied ist schwer, und dieser ganz besonders. Unsere ersten Studierenden haben mit viel Engagement, Durchsetzungsvermögen und Humor echte Pionierarbeit geleistet. Die Schule bedankt sich für zwei schöne Jahre und wünscht den Absolventen viel Erfolg! » mehr
 
 
 
12.10.2012

Neue Türkischausbildung in Köln gestartet

Erstmalig wird in Deutschland eine schulische Ausbildung zum staatlich geprüften Übersetzer in Türkisch angeboten. Der Startschuss für den ersten Ausbildungsjahrgang in der Übersetzer- und Dolmetscherschule Köln fiel am 17. September 2012. Mit diesem neuen Angebot schließt die Kölner Übersetzer- und Dolmetscher-schule eine bildungspolitische Lücke. Der Bedarf an Übersetzern für Türkisch ist sehr hoch und bislang war für den Abschluss zum staatlich geprüften Übersetzer ein Studium oder eine fünfjährige Berufspraxis notwendig. Die zweijährige Ausbildung richtet sich an türkisch sprechende Frauen und Männer mit sehr guten Deutsch- und Türkischkenntnissen im allgemeinsprachlichen Bereich. » mehr
 

Seit August 2012 ist die Übersetzerausbildung an der Dolmetscher-schule Köln für alle Sprachen nach AZAV zertifiziert. Die hoch qualifizierte Sprachausbildung kann somit über Bildungsgutschein vollständig durch die Bundesagentur für Arbeit finanziert werden.

 
 
17.09.2012

Im September 2012 beginnt das neue Ausbildungssemester zum Übersetzer in Vollzeit mit staatlichem Abschluss.

An der Übersetzer- und Dolmetscherschule Köln startet aktuell die Anmeldephase für das kommende Semester beginnend im September 2012. Einzigartig in NRW ist die schulische Vollzeitausbildung zum Übersetzer mit staatlichem Abschluss in den Sprachen Englisch, Französisch, Spanisch und Russisch. Bundesweit einmalig ist zudem die Ausbildung für Türkisch. » mehr

Das Berufsbild des Übersetzers befindet sich im Wandel und bietet vielfältige berufliche Möglichkeiten, mit oder ohne Hochschulreife. Mit der zunehmenden Globalisierung sind ganze Wirtschaftszweige auf die linguistischen Fähigkeiten von Übersetzern angewiesen. Ob Wirtschaft, Technik, Rechtswesen oder Touristik, Handel oder Marketing – Übersetzer verbinden Menschen und Märkte. Sie übertragen Fachtexte in die Zielsprache, erstellen fremdsprachige Beiträge, führen die ausländische Korrespondenz und sind Ansprechpartner für Geschäftskontakte aus der ganzen Welt. Für den erfolgreichen Start ins Berufsleben ist neben fundierten Sprachkenntnissen auch grundlegendes Fachwissen in den Bereichen IT und Betriebswirtschaft erforderlich. Diese Kenntnisse werden, begleitend zur Sprachausbildung, an der Übersetzer- und Dolmetscherschule Köln vermittelt. Die vollwertige Berufsausbildung zum Übersetzer mit staatlichem Abschluss dauert 24 Monate, beinhaltet gleichzeitig den IHK geprüften Fremdsprachen-korrespondenten und ermöglicht einen qualifizierten Berufsstart mit sehr guten Perspektiven.

Die nächsten Infoabende für Interessenten finden am 24. Mai und am 28. Juni 2012 jeweils um 18:00 Uhr in Räumlichkeiten der Übersetzer- und Dolmetscherschule Köln, Weißhausstraße 24 statt.

 
 
23.05.2012  

Die Übersetzer- und Dolmetscherschule besucht das Internationale Kinderfest in Köln

Am 29. April 2012 besuchte die Übersetzer- und Dolmetscherschule das Internationale Kinderfest auf dem Heumarkt in der Kölner Innenstadt.

"23 Nisan" (türk.: 23. April) ist ein offizieller Feiertag für die Kinder in der Türkei, der im Jahr 1920 von Staatsgründer Mustafa Kemal Atatürk eingeführt wurde.

Atatürk widmete diesen Tag unter dem Motto "çocuklarımız gelecegimizdir" (Unsere Kinder sind unsere Zukunft) den jüngsten Mitbürgern. » mehr
 

Seit 1979 trägt der Feiertag den erweiterten Titel "Internationales Kinderfest" und unterstreicht so seine vorrangige Bedeutung: Integration und Verständnis für andere Kulturen im Kindesalter zu fördern. Alle Kinder, gleich welcher Nationalität, ungeachtet der Kultur, Herkunft und Religion, sollen an diesem Tag zusammenkommen und miteinander feiern.

Durch die Ausbildung von Übersetzern und Dolmetschern als Brücke zwischen den Kulturen leistet die Übersetzer- und Dolmetscherschule Köln einen wichtigen Beitrag zum internationalen Verständnis. Die von der Übersetzerschule angebotenen Abschlüsse in Türkisch sind bundesweit einmalig.

 
 
28.04.2012  

Neu: Vorsemester Englisch – Vorbereitung auf ein erfolgreiches Studium im In- und Ausland

Gutes Englisch spielt für eine universitäre Ausbildung eine immer wichtigere Rolle, und es ist oft die Voraussetzung für ein erfolgreiches Studium. Wer ein Studium im Ausland absolvieren möchte, muss sich sprachlich besonders gut vorbereiten. Aber auch viele deutsche Universitäten erwarten schon für die Zulassung oder zum Studienbeginn den Nachweis sehr guter Englischkenntnisse, oder sie prüfen diese durch Einstufungstests. Und dies gilt nicht nur für Fächer, die augenscheinlich mit Sprache zu tun haben, sondern auch für viele BA- und MA-Studiengänge - besonders im ökonomischen und naturwissenschaftlichen Bereich. Immer häufiger finden einzelne Seminare auf Englisch statt und Professoren halten ihre Vorlesungen in dieser Fremdsprache. » mehr

Zur gründlichen Vorbereitung auf ein englischsprachiges Studium im In- und Ausland bietet die Übersetzer- und Dolmetscherschule Köln ab dem 7. Mai 2012 ein fünfmonatiges Vorsemester an. In diesem Kurs erwerben die Studierenden die für ein englischsprachiges Studium erforderliche Sprachkompetenz. Sie lernen, Vorlesungen in der Fremdsprache zu folgen, sie trainieren das Verstehen von wissenschaftlichen Texten und die Auseinandersetzung damit in der Fremdsprache. Außerdem üben sie das Halten von Kurzvorträgen und Präsentationen ein. Mit dem Vorsemester Englisch nutzen Studienanwärter auch die mögliche Wartezeit auf einen Studienplatz sinnvoll. Sie bereiten sich optimal auf ein international ausgerichtetes Studium vor und werten ihre Bewerbungsunterlagen deutlich auf.

Weitere Informationen zum Vorsemester und zu den Ausbildungen zum Fremdsprachenkorrespondenten, Übersetzer oder Dolmetscher: www.dolmetscherschule-koeln.de

Übersetzer- und Dolmetscherschule Köln
am RBZ Rheinisches Bildungszentrum Köln gGmbH
Universitätsstraße 1
50937 Köln
Tel.: 0221/22 20 60 83
www.dolmetscherschule-koeln.de
kontakt@dolmetscherschule-koeln.de

 
 
03.04.2012  

Sprachtalentierte schon vor ihrem Abschluss gefragt...

Mehr als die Hälfte aller Studierenden hat bereits während des Studiums oder in den Semesterferien einen Nebenjob. Das geht aus einer kürzlich veröffentlichten Umfrage des Allensbach-Instituts hervor. Als Gründe nennen Lernende vor allem die Finanzierung des Lebensunterhalts, mehr Unabhängigkeit von den Eltern, Einblicke in die berufliche Praxis und die Möglichkeit, einen Einstieg in ein Unternehmen zu finden. » mehr

Auch Kimberly Temp (20), die im 3. Semester an der Übersetzer- und Dolmetscherschule Köln eine schulische Ausbildung zur Übersetzerin für Englisch macht, hat einen solchen Nebenjob, der ihr Freude bereitet und zudem einen beruflichen Bezug beinhaltet. Sie arbeitet gelegentlich bei den großen Kölner Messen im Service und Standbereich, hilft ausländischen Kunden am Stand und ist erste Ansprechpartnerin, wenn es darum geht, in der Fremdsprache einen Kontakt zu einem Messebesucher herzustellen. Zwei weitere Studienkollegen werten morgens vor dem Schulbeginn ausländische Zeitungen aus und erstellen auf Englisch eine Presseschau.

Solche berufsbezogenen Nebenjobs zeigen, dass sprachtalentierte Schülerinnen und Schüler bereits während ihrer Ausbildung zum Übersetzer auf dem Arbeitsmarkt gefragt sind, und sie dadurch erste Berufserfahrungen sammeln können. Durch ihren Nebenjob schaffen sie sich zudem Netzwerke für die spätere Karriere.

Die Übersetzer- und Dolmetscherschule Köln bietet Sprachtalentierten mit Abitur, Fachhochschulreife oder Realschulabschluss ein berufsbildendes Angebot für die Sprachen Englisch, Spanisch, Türkisch, Russisch und Französisch. Die Ausbildung ist praxisbezogen. Viele nutzen die ein- oder zweijährige Ausbildung mit staatlicher Prüfung in anerkannten Fremdsprachenberufen zur Vorbereitung auf ein Studium oder um Wartezeiten auf den Wunschstudienplatz zu überbrücken.

Wer die „kurze" Variante wählt, kann innerhalb von nur einem Ausbildungsjahr den Berufsabschluss zum geprüften Fremdsprachenkorrespondenten (IHK) ablegen. Nach erfolgreichem Abschluss der ersten Prüfung können sich die Schüler für die Fortsetzung und damit für die „längere“ Variante (zweijährige Form) entscheiden. Sie absolvieren dann nach zwei weiteren Semestern die staatliche Prüfung zum Übersetzer oder zum Übersetzer und Dolmetscher, die in Nordrhein-Westfalen nur von dieser Schule angeboten wird. Die Vollzeitausbildung kann mit BAföG gefördert werden. Eine berufsbegleitende Ausbildungsform wird ebenfalls angeboten.

 
 
14.12.2011  

Alternative zum Studium...

Die Übersetzer- und Dolmetscherschule Köln am Rheinischen Bildungszentrum Köln (RBZ) lädt ein am Freitag, 8. Juli 2011 um 17 Uhr zu einer Information über die schulische Berufsausbildung zum staatlich geprüften Übersetzer und Dolmetscher. Die Veranstaltung findet statt in der Übersetzer- und Dolmetscherschule, Universitätsstraße 1 (Ecke Luxemburger Straße) in 50937 Köln. Die Schulleitung stellt interessierten Schülern und ihren Eltern das berufsbildende Angebot für die Sprachen Englisch, Spanisch, Türkisch, Russisch und Französisch vor und beantwortet Fragen. Das neue Semester startet am 19. September. » mehr

Bewerbungen werden noch angenommen. Eine berufliche Erstausbildung ist auch für sprachtalentierte Abiturienten empfehlenswert, die eine praxisbezogene Qualifikation erlangen, eine Sprache beruflich anwenden möchten oder auf einen Studienplatz warten.

Angesprochen sind Schülerinnen und Schüler mit Abitur, Fachhochschul- oder Fachober¬schulreife. Die an der Übersetzer- und Dolmetscherschule angebotene Ausbildungsform mit staatlicher Prüfung ist in Nordrhein-Westfalen einmalig. Die Prüfungsleistungen beinhalten sowohl Wirtschaftssprache als auch den Nachweis über fundierte Kenntnisse im allgemeinsprachlichen Übersetzen. Übersetzer und Dolmetscher mit staatlicher Prüfung haben daher in verschiedenen Branchen gute Job-Perspektiven, weil sie über zusätzliches Wissen aus Politik und Kultur verfügen.

Die angehenden Übersetzer lernen auf hohem Niveau in vier Semestern Vollzeitunterricht die Techniken des Übersetzens in der gewählten Fremdsprache und können eine Zweitsprache belegen. Die muttersprachlichen Lehrkräfte legen großen Wert auf die Landeskunde, vermitteln zudem den sicheren Umgang mit sprachlich-fachlichen Hilfsmedien und der Bürokommunikation. Sprachlich gute Schüler können parallel im dritten Semester zusätzlich die Ausbildung zum Dolmetscher starten. Die Vollzeitausbildung kann auf Antrag mit öffentlichen Mitteln wie BAföG gefördert werden.

 
 
08.06.2011  

Mehrsprachigkeit bietet gute Berufschancen für junge Leute mit deutsch-türkischem Hintergrund

Sie sprechen Deutsch, Türkisch und meistens sogar eine weitere Sprache wie Englisch. Das sind sprachtalentierte, kommunikative junge Leute mit deutsch-türkischem Hintergrund, die mindestens zwei Sprachen sprechen und in zwei Kulturen zuhause sind. Diese Generation im Alter von 15 bis 30 Jahren verfügt über das wertvolle Kapital der Mehrsprachigkeit, auf das sie bei der Berufswahl bauen kann. » mehr

Wer zwei grammatisch durchaus komplizierte Sprachen beherrscht, hat einen Wettbewerbsvorsprung. Hinzu kommt: Die Türkei zählt zu den wichtigsten Handelspartnern Deutschlands. Gegenwärtig leben etwa 2,8 Millionen Menschen in Deutschland mit einem türkischen Migrationshintergrund. Türkisch zählt zu den meistgesprochenen Fremdsprachen in Deutschland. Weltweit wird Türkisch von etwa 70 Millionen Menschen - und nicht nur in der Türkei - gesprochen. Der Bedarf an qualifizierten Übersetzern für Türkisch ist daher groß. Das alles sind gute Gründe, sich für den Beruf des Übersetzers zu entscheiden. Die Übersetzer- und Dolmetscherschule am RBZ Rheinischen Bildungszentrum Köln bietet eine schulische Berufsausbildung zum staatlich geprüften Übersetzer und Dolmetscher für Türkisch an. Die zweijährige Ausbildung richtet sich an Schülerinnen und Schüler mit Abitur und Mittlerer Reife und guten Kenntnissen der türkischen und deutschen Sprache.

Die Meinungsforschungsinstitute INFO (Berlin) und Liljeberg Research International (Antalya) haben im März 2011 eine repräsentative Befragung von Türken in Deutschland vorgestellt und dazu 1.003 ausgewählte türkischstämmige Personen mit Migrationshintergrund in Deutschland befragt. Die hohe Zweisprachigkeit ist in der jungen Generation unverkennbar. Bei knapp unter der Hälfte der befragten jungen Personen im Alter von 15 bis 29 Jahre wird zu Hause überwiegend Türkisch gesprochen. Rund 40 Prozent spricht in der Familie etwa zu gleichen Teilen Deutsch und Türkisch; nur 15 Prozent unterhält sich überwiegend auf Deutsch mit den Eltern. Auf die Frage "Sprechen Sie besser Deutsch oder besser Türkisch?" antworten fast 60 Prozent der jungen Menschen, dass sie besser Deutsch als Türkisch sprechen.

Das Ergebnis dieser Untersuchung deckt sich auch mit den Erfahrungen der Übersetzerschule: In Gesprächen mit Türkisch sprechenden Jugendlichen hört die Schulleitung häufig, dass die meisten zwar ihre Muttersprache recht gut und korrekt sprechen, aber ihre Kenntnisse sich oft nur für den Alltag eignen. An dem mitgebrachten Sprachgefühl ansetzend, können die Schüler ihre Fertigkeiten in der türkischen Hochsprache perfektionieren und ihr Wissen aus beiden Kultur- und Wirtschaftskreisen für einen gefragten Beruf erweitern. Den Übersetzern und Dolmetschern für Türkisch eröffnen sich breite Betätigungsfelder, da ihre Expertise in Unternehmen, Behörden, nationalen und internationalen Organisationen, im Tourismus sowie in der Wissenschaft gefragt ist. Mit dem staatlichen Abschluss können sie selbstständig oder angestellt in der freien Wirtschaft in Deutschland und in der Türkei tätig werden, ihre Dienste für Kongresse, Tagungen und Verhandlungen anbieten oder die Abwicklung der geschäftlichen Handelskorrespondenz zwischen Unternehmen aus Deutschland und der Türkei übernehmen. Die Berufsperspektiven für Absolventen der zweijährigen Berufsausbildung schätzt Ursula Kiepe, Schulleiterin der Übersetzer- und Dolmetscherschule Köln, als sehr gut ein. Es gebe nur wenige qualifizierte Fachkräfte für die türkische Sprache, die in zwei Kulturkreisen zu Hause sind. "Deutsch-türkische Sprachtalente sind auf dem Arbeitsmarkt sehr begehrt", sagt Ursula Kiepe. Die sichere Beherrschung der deutschen Sprache wird vorausgesetzt. Zusätzlich vermitteln die Lehrer wichtige Fähigkeiten in der praxisorientierten Bürokommunikation und in kaufmännischen Fächern. Die Schüler lernen, Fachtexte, Dokumente und Handelskorrespondenz professionell zu übersetzen. In der Ausbildung für den Dolmetscher-Beruf treten sie bei Gesprächen und Vorträgen als Vermittler zwischen den beiden Sprachen und Kulturen auf. Auf Wunsch können die Schüler eine weitere Sprache wie Englisch, Französisch, Spanisch oder Russisch belegen. Mehrsprachigkeit eröffnet den Zugang zu verschiedenen Kulturen. Ein türkisches Sprichwort sagt: "Bir lisan, bir insan - iki lisan, iki insan". Sinngemäß übersetzt: Eine Sprache, ein Mensch. Zwei Sprachen, zwei Menschen". Mit mehreren Sprachen kann man mehr Menschen verstehen und ihnen helfen, miteinander zu kommunizieren.

 
 
26.06.2011  

Berufsbegleitend in drei Semestern zum staatlich geprüften Übersetzer werden

Ab September bietet das RBZ Rheinisches Bildungszentrum Köln zusätzlich zu seinem Vollzeitangebot auch berufsbegleitend die schulische Berufsausbildung zum staatlich geprüften Übersetzer in Englisch an. Die praxisnahe Berufsausbildung, die berufsbegleitend drei Semester dauert, richtet sich an Leute mit abgeschlossener Berufsausbildung und Abitur, Fachhochschul- oder Fachoberschulreife und guten Fremdsprachen¬kenntnissen auf C1-Niveau (Gemeinsamer Europäischer Referenzrahmen). » mehr

Der Unterricht findet dreimal pro Woche statt, zweimal abends und samstags, insgesamt 12 Stunden wöchentlich. Im letzten Semester absolvieren die Studierenden einen vierwöchigen Abschluss-Intensivkurs, bevor sie an der Prüfung zum staatlich geprüften Übersetzer für Englisch teilnehmen. In ihrem Vollzeitangebot bietet das RBZ die Sprachen Englisch, Spanisch, Türkisch, Russisch und Französisch mit der Abschlussprüfung zum staatlich geprüften Übersetzer und Dolmetscher oder mit der IHK-Prüfung an.

Die am RBZ angebotene Ausbildungsform mit staatlicher Prüfung ist in Nordrhein-Westfalen einmalig. Übersetzer mit staatlicher Prüfung haben gute Job-Perspektiven durch ihr Know-how auch auf politischem, kulturellem oder sozialem Gebiet.

Während ihrer Ausbildung perfektionieren angehende Übersetzer die Fremdsprachen auf hohem Niveau. Sie übersetzen allgemeinsprachliche Texte und Fachartikel, erwerben übersetzungstechnische und landeskundliche Kenntnisse und können als Vollzeitschüler eine Zweitsprache belegen. Die muttersprachlichen Lehrkräfte legen großen Wert auf die Vermittlung von breitem Wissen über die besonderen Gegebenheiten des jeweiligen Landes. Sie trainieren mit ihren Schülerinnen und Schülern auch den sicheren Umgang mit sprachlichen, fachlichen und elektronischen Hilfsmitteln sowie die moderne Büro¬kommuni-kation. Das neue Semester startet am 19. September 2011.

 
 
08.04.2011  

Schulische Berufsausbildung zum staatlich geprüften Übersetzer und Dolmetscher in fünf Sprachen

(Köln) - Seit September 2010 bietet das RBZ Rheinisches Bildungszentrum Köln eine in NRW einmalige schulische Berufsausbildung zum staatlich geprüften Übersetzer und Dolmetscher in den Sprachen Englisch, Spanisch und Türkisch an. Neu hinzugekommen ist die Ausbildung in den Fremdsprachen Russisch und Französisch. Die praxisnahe Berufsausbildung, die in der Regel vier Semester dauert, richtet sich an Schülerinnen und Schüler mit Abitur, Fachhochschul- oder Fachoberschulreife (Mittlere Reife) und guten Fremdsprachenkenntnissen. » mehr

Realschüler weisen in einem Einstufungstest ihre Sprachkenntnisse nach. Die Ausbildung an der Übersetzer- und Dolmetscherschule Köln kann auf Antrag mit öffentlichen Mitteln wie BAföG gefördert werden.

Die am RBZ angebotene Ausbildungsform mit staatlicher Prüfung ist in Nordrhein-Westfalen einmalig. Im Gegensatz zu einem IHK-Abschluss, bei dem sich die Prüfungsleistungen vor allem auf das Übersetzen in der Wirtschaftssprache konzentrieren, werden durch eine staatliche Prüfung auch fundierte Kenntnisse im allgemeinsprachlichen Übersetzen nachgewiesen. Die Übersetzer und Dolmetscher mit staatlicher Prüfung haben daher gute Job-Perspektiven durch ihr Know-how auch auf politischem, kulturellem oder sozialem Gebiet. Je nach Neigung können sich die Schüler der Übersetzer- und Dolmetscherschule zwischen den staatlichen Ausbildungsabschlüssen oder der IHK-Prüfung entscheiden.

An der Übersetzer- und Dolmetscherschule am RBZ lernen angehende Übersetzer und Dolmetscher in vier Semestern Vollzeit die Fremdsprache Englisch, Spanisch, Türkisch, Russisch oder Französisch auf hohem, nahezu Fachhochschulniveau. Sie übersetzen allgemeinsprachliche Texte und Fachartikel, erwerben übersetzungstechnische und landeskundliche Kenntnisse und können eine Zweitsprache belegen. Die muttersprachlichen Lehrkräfte legen großen Wert auf die Vermittlung von breitem Wissen über die besonderen Gegebenheiten des jeweiligen Landes. Die Schüler trainieren auch den sicheren Umgang mit sprachlichen, fachlichen und elektronischen Hilfsmitteln sowie moderne Büro¬kommuni-kation. Studierende mit ausgeprägten Kenntnissen und Fähigkeiten im mündlichen Bereich können im dritten Semester zusätzlich die Ausbildung zum Dolmetscher starten. Dann lernen sie die anspruchsvollen Techniken des Gesprächs- und Vortragsdolmetschens.

Im Beruf übernehmen Übersetzer und Dolmetscher eine wichtige Rolle bei der internationalen Kommunikation und sind gefragt, wenn es darum geht, Verhandlungen und Konferenzen auch auf globaler Ebene zu führen. Die Ausbildung mit Doppel-Abschluss zum staatlich geprüften Übersetzer und Dolmetscher dauert bei entsprechenden Sprachkenntnissen insgesamt 24 Monate. Wer bereits eine abgeschlossene Berufsausbildung hat und über sehr gute Fremdsprachenkenntnisse verfügt, kann sich auch in drei Semestern berufsbegleitend (12 Wochenstunden Unterricht abends und samstags) zum staatlich geprüften Übersetzer oder zum geprüften Übersetzer IHK qualifizieren.

 
 
09.02.2011  

Abitur und was dann? Solide Berufsausbildung zum staatlich geprüften Übersetzer und Dolmetscher vor dem Uni-Start

Rund 30 Prozent aller Abiturienten entscheiden sich zunächst für eine Alternative zum Studium - auch zugunsten von Fremdsprachenberufen. Dafür werden eine Vielzahl von Gründen genannt: Es bestehen noch Zweifel hinsichtlich eines wissenschaftlichen Studiums, der NC für das Wunschstudienfach liegt in unerreichbarer Höhe, oder viele haben Angst vor überfüllten Universitäten und Studiengängen durch die „G8/G9-Welle“. » mehr

Die an der Übersetzer- und Dolmetscherschule Köln angebotene ein- oder zweijährige Ausbildung in staatlich anerkannten Fremdsprachenberufen wird auch als gezielte Vorbereitung auf das Universitätsstudium immer beliebter. Der erhebliche Kompetenzgewinn bei Fremdsprachen in kurzer Zeit verhilft zu einem großen Vorteil gegenüber Mitbewerbern vor oder nach einem späteren Studium. In einem universitären Studium beispielsweise in Anglistik oder Romanistik werden weder eine Fachsprache noch die praxisnahen Zusammenhänge aus den Bereichen Wirtschaft, Rechnungswesen oder Bürokommunikation vermittelt. Diese Kenntnisse sind jedoch später ein wesentlicher Bestandteil des Berufs als Übersetzer und Dolmetscher. Eine berufliche Erstausbildung ist daher für sprachtalentierte Abiturienten empfehlenswert, wenn sie eine praxisbezogene Qualifikation erlangen und eine Sprache beruflich anwenden möchten oder auf einen Studienplatz warten. Ein weiteres Plus: Mit einer soliden Berufsausbildung hat man schon vor dem Uni-Start etwas "in der Tasche", das sich bereits während eines späteren Studiums möglicherweise in Form eines guten Ferien- oder Nebenjobs bezahlt macht.
 
Wer die „kurze" Variante wählt, kann innerhalb von nur einem Ausbildungsjahr den Berufsabschluss zum staatlich geprüften Fremdsprachenkorrespondenten (IHK) ablegen.
Nach erfolgreichem Abschluss der ersten Prüfung können die Schüler sich für die Fortsetzung und damit für die „längere“ Variante (zweijährige Form) entscheiden. Sie absolvieren dann nach weiteren zwei Semestern die staatliche Prüfung zum Übersetzer- und/oder Dolmetscher. Zur Wahl stehen die fünf Sprachen Englisch, Spanisch, Türkisch, Russisch und Französisch, die jeweils durch eine Nebensprache ergänzt werden.

Die an der Übersetzer- und Dolmetscherschule angebotene Ausbildungsform mit staatlicher Prüfung ist in Nordrhein-Westfalen einmalig. Bei den Prüfungen wird der Nachweis von fundierten Kenntnissen im fach- und allgemeinsprachlichen Übersetzen verlangt. Übersetzer und Dolmetscher mit staatlicher Prüfung haben in verschiedenen Branchen gute berufliche Perspektiven, weil sie neben den Kenntnissen im Fachbereich Wirtschaft über ein breites Wissen in Politik und Kultur verfügen. Die angehenden Übersetzer lernen auf hohem sprachlichen Niveau die Techniken des Übersetzens in die und aus der gewählten Fremdsprache. Die Dozenten legen großen Wert auf die Landeskunde, vermitteln zudem den sicheren Umgang mit sprachlich-fachlichen Hilfsmedien. Schüler, deren Stärken im mündlichen Bereich liegen, können parallel im dritten Semester zusätzlich die Ausbildung zum Dolmetscher starten. Die Vollzeitausbildung kann auf Antrag mit öffentlichen Mitteln wie BAföG gefördert werden.

Das neue Semester beginnt am 19. September. Bewerbungen werden noch angenommen. Fragen beantwortet das Schulsekretariat per Mail kontakt@dolmetscherschule-koeln.de oder telefonisch 0221/355316-18. Weitere Informationen auch auf der Homepage www.dolmetscherschule-koeln.de

Am Freitag, 1. September 2011 um 17 Uhr findet eine Informationsveranstaltung in der Übersetzer- und Dolmetscherschule Köln am Rheinischen Bildungszentrum Köln (RBZ), Universitätsstraße 1 (Ecke Luxemburger Straße) in 50937 Köln statt.

 
 
01.08.2011  

Neue RBZ-Übersetzer- und Dolmetscherschule in Köln eröffnet.

Pünktlich um 9 Uhr war es am 20. September 2010 soweit: Die neugegründete Übersetzer- und Dolmetscherschule Köln am Rheinischen Bildungszentrum Köln (RBZ) startete ihren Unterricht. Die 21 Studierenden wurden von der Schulleiterin Ursula Kiepe im Schulgebäude an der Universitätsstraße in Köln begrüßt. Die Lerngruppe hat sich zum Ziel gesetzt, eine gefragte schulische Berufsausbildung zum staatlich geprüften Übersetzer und Dolmetscher oder die kürzere Ausbildung zum Fremdsprachenkorrespondenten IHK für die Sprache Englisch mit Zweitsprache Spanisch zu absolvieren. » mehr
 

Das Alter und die Vorbildung der einzelnen Schüler sind unterschiedlich. Die meisten haben das Abitur, eine kleine Anzahl startet mit dem Realschulabschluss, einige haben bereits an einer Hochschule ein Paar Semester studiert und sich gegen ein wissenschaftliches Studium entschieden, da ihnen eine praxisorientierte Berufsausbildung eher liegt. Die Englischkenntnisse der Klasse befinden sich auf hohem Niveau. Viele angehende Übersetzer haben ihre Sprachkenntnisse durch ein Jahr im Ausland erweitert, sei es als Au-Pair, im Working- Holiday-Programm oder im Schüleraustausch. „Allen gemeinsam ist, dass sie hochmotiviert, ausgesprochen sprachtalentiert sind und gut Englisch sprechen “, sagt der Leiter der Englischabteilung Jerry Neeb-Crippen. Größere Unterschiede zwischen Abiturienten und Fachoberschulabsolventen seien beim sprachlichen Können nicht zu bemerken. Die Realschüler mussten laut Schulordnung einen sprachlichen Aufnahmetest machen, „den sie aber alle mit Bravour bestanden“, lobt der aus Amerika stammende Dozent das hohe fremdsprachliche Niveau seiner Klasse.

Die Teilnehmer haben Vollzeitunterricht mit 30 Wochenstunden. In der ersten Lernwoche standen neben Übersetzungen wie beispielsweise ein Fachtext über Tourismus am Bodensee, BWL, Mathematik, Deutsch, Landeskunde, die Zweitsprache Spanisch und Handelskorrespondenz auf dem Stundenplan.

Viele Studierende haben schon Vorstellungen, was sie nach ihrem Abschluss machen möchten. Eine Teilnehmerin äußerte, sie wolle gerne in einem Verlag Bücher übersetzen, andere im Kurs möchten gerne bei einer nationalen oder internationalen Organisation als Übersetzer oder Dolmetscher arbeiten. Viele fänden eine Stelle im Tourismus interessant. Manch einer nutzt die Berufsausbildung als Basis für ein späteres Sprachstudium an der Uni.

Die am RBZ angebotene Ausbildungsform mit staatlicher Prüfung ist in Nordrhein-Westfalen einmalig. In der staatlichen Prüfung müssen die Absolventen sowohl fundierte Kenntnisse im allgemeinsprachlichen als auch im wirtschaftsbezogenen Übersetzen nach¬weisen. Übersetzer und Dolmetscher mit staatlicher Prüfung haben gute Job-Aussichten. Ihnen eröffnen sich breite Betätigungsfelder, da ihr Wissen in Unternehmen, Behörden, nationalen und internationalen Organisationen gefragt ist.

Die Ausbildung mit Doppel-Abschluss zum staatlich geprüften Übersetzer und Dolmetscher dauert in der Regel 24 Monate. Die Studierenden des RBZ können sich je nach individueller Neigung zwischen den staatlich geprüften Ausbildungsabschlüssen oder der IHK-Prüfung entscheiden.

 
 
29.09.2010  

Berufsausbildung zum staatlich geprüften Übersetzer und Dolmetscher für Türkisch:
Neue Berufschancen für junge Leute mit deutsch-türkischem Hintergrund

Türkisch zählt zu den meistgesprochenen Fremdsprachen in Deutschland. Deutschland ist einer der wichtigsten Handelspartner der Türkei. Unternehmen benötigen daher Fachkräfte, welche die Sprachen beider Länder gut beherrschen. Das Rheinische Bildungszentrum Köln (RBZ) bietet ab September eine neue schulische Berufsausbildung zum staatlich geprüften Übersetzer und Dolmetscher auch für Türkisch an. » mehr

Sie richtet sich an Schüler mit Abitur und Mittlerer Reife und guten Kenntnissen der türkischen und deutschen Sprache. Nach dem ersten Jahr absolvieren die Schüler die Prüfung zum Fremdsprachenkorrespondenten Türkisch. Im zweiten Ausbildungsjahr intensivieren sie ihre Fähigkeiten im Übersetzen und erlernen wichtiges landeskundliches Wissen. Gute Schüler können im dritten Semester zusätzlich die Ausbildung zum Dolmetscher starten. Je nach Neigung entscheiden sie sich am Ende ihrer Berufsausbildung für die Abschlüsse zum „staatlich geprüften Übersetzer“ oder „staatlich geprüften Übersetzer und Dolmetscher“. Alternativ können sie auch an einer IHK-Prüfung teilnehmen. Die am RBZ angebotene Staatsprüfung ist in Nordrhein-Westfalen einmalig.

Viele türkischstämmige junge Menschen sprechen ihre Muttersprache zwar gut. Aber ihre Kenntnisse eignen sich oft nur für den Alltag. An dem mitgebrachten Sprachgefühl ansetzend, erweitern die Schüler ihre Fertigkeiten in der türkischen Hochsprache und vertiefen ihr Wissen aus beiden Kultur- und Wirtschaftskreisen. Den Absolventen eröffnen sich breite Betätigungsfelder, da ihre Expertise in Unternehmen, Behörden, nationalen und internationalen Organisationen, im Tourismus sowie in der Wissenschaft gefragt ist. Sie können selbständig oder angestellt in der freien Wirtschaft tätig werden, ihre Dienste für Kongresse, Tagungen und Vertragsverhandlungen anbieten oder die Abwicklung der geschäftlichen Handelskorrespondenz zwischen Unternehmen aus Deutschland und der Türkei übernehmen. Die Berufsperspektiven für Absolventen der zweijährigen Berufsausbildung schätzt Ursula Kiepe, Schulleiterin der Übersetzer- und Dolmetscherschule Köln, als sehr gut ein. Es gebe nur wenige qualifizierte Fachkräfte für die türkische Sprache, die in zwei Kulturkreisen zu Hause sind. „Deutsch-Türkische Sprachtalente sind auf dem Arbeitsmarkt sehr begehrt“, sagt Ursula Kiepe.

Am RBZ lernen die Schüler Fachtexte, Dokumente und Handelskorrespondenz professionell zu übersetzen. Für Dolmetscher geht es darum, bei Gesprächen und Vorträgen als Vermittler zwischen den beiden Sprachen und Kulturen aufzutreten.

 
 
02.08.2010  

Für Sprachtalente: Stipendium für Ausbildung zum Übersetzer und Dolmetscher

Die Übersetzer und Dolmetscherschule Köln am Rheinischen Bildungszentrum Köln (RBZ) schreibt für den Ausbildungsstart im September dieses Jahres ein Stipendium aus. Bewerben können sich junge Leute mit sehr guten Sprachkenntnissen in Englisch, Spanisch oder Türkisch, die für eine dieser Sprache Übersetzer und Dolmetscher werden möchten. » mehr

Die Übersetzer und Dolmetscherschule Köln am Rheinischen Bildungszentrum Köln (RBZ) schreibt für den Ausbildungsstart im September dieses Jahres ein Stipendium aus. Bewerben können sich junge Leute mit sehr guten Sprachkenntnissen in Englisch, Spanisch oder Türkisch, die für eine dieser Sprache Übersetzer und Dolmetscher werden möchten. » mehr

Die Schüler sollen auch mit der deutschen Sprache perfekt umgehen können und weisen als Abschluss Abitur, Fachhochschul- oder Fachober¬schulreife nach. Im August finden ein Stipendium-Test und ein anschließendes Bewerbungsgespräch statt. Das RBZ-Stipendium deckt die Gebühren für die schulische Berufsausbildung für zunächst zwei Semester ab. Die Förderdauer kann nach Abschluss der Zwischenprüfung mit hervorragenden Noten um ein weiteres Semester verlängert werden. Schriftliche Bewerbungen für das Stipendium werden bis zum 4. August angenommen.

Die am RBZ angebotene Ausbildungsform mit staatlicher Prüfung ist in Nordrhein-Westfalen ein-malig. Übersetzer und Dolmetscher mit staatlicher Prüfung haben auch außerhalb der Wirtschaft gute Job-Perspektiven, weil sie breite zusätzliche landeskundliche Kenntnisse erlernen. Die Schüler des RBZ können sich je nach individueller Neigung zwischen den staatlich geprüften Ausbildungs¬abschlüssen oder der IHK-Prüfung entscheiden. Das RBZ Köln ist seit 40 Jahren im Bereich Ausbildung und Studium tätig und engagiert sich als gemeinnützige Institution im Verbund der Rheinischen Stiftung für Bildung, Wissenschaft und berufliche Integration. Zu den Bildungspartnern gehören unter anderem die Rheinische Akademie Köln und Rheinische Fachhochschule Köln.

 
 
14.06.2010  

Neue schulische Berufsbildung zum staatlich
geprüften Übersetzer und Dolmetscher in Köln

Ab Anfang September 2010 bietet das RBZ Rheinisches Bildungszentrum Köln die neue schulische Berufsausbildung zum Übersetzer und Dolmetscher in den Sprachen Englisch, Spanisch und Türkisch an. Die Ausbildung richtet sich an Schülerinnen und Schüler mit Abitur, Fachhochschul- oder Fachoberschulreife (Mittlere Reife) und guten Sprach-kenntnissen. Realschüler weisen in einem Einstufungstest ihre Sprachkenntnisse nach. » mehr

Ab Anfang September 2010 bietet das RBZ Rheinisches Bildungszentrum Köln die neue schulische Berufsausbildung zum Übersetzer und Dolmetscher in den Sprachen Englisch, Spanisch und Türkisch an. Die Ausbildung richtet sich an Schülerinnen und Schüler mit Abitur, Fachhochschul- oder Fachoberschulreife (Mittlere Reife) und guten Sprach-kenntnissen. Realschüler weisen in einem Einstufungstest ihre Sprachkenntnisse nach. » mehr

Die am RBZ angebotene Ausbildungsform mit staatlicher Prüfung ist in Nordrhein-Westfalen einmalig. Im Gegensatz zu einem IHK-Abschluss, bei dem sich die Prüfungsleistungen vor allem auf das Übersetzen in der Wirtschaftssprache beschränken, werden durch eine staatliche Prüfung auch fundierte Kenntnisse im allgemeinsprachlichen Übersetzen nachge-wiesen. Das hat Vorteile: Die Übersetzer und Dolmetscher mit staatlicher Prüfung haben auch außerhalb der Wirtschaft gute Job-Perspektiven durch ihr fachliches Know-how aus technischen, politischen, internationalen, wissenschaftlichen, kulturellen oder sozialen Fachgebieten.

Am RBZ lernen angehende Übersetzer in vier Semestern die Fremdsprache auf hohem, nahezu Fachhochschulniveau. Sie übersetzen allgemeinsprachliche Texte und Fachartikel, und können Wahlfächer belegen. Die muttersprachlichen Lehrkräfte legen großen Wert auf die Vermittlung von breitem Wissen über die wirtschaftlichen, politischen, geografischen und kulturellen Gegebenheiten des jeweiligen Landes. Die Schüler trainieren auch den sicheren Umgang mit sprachlichen, fachlichen und elektronischen Hilfsmitteln. Gute Schüler können im dritten Semester zusätzlich die Ausbildung zum Dolmetscher starten. Dann lernen sie die anspruchsvollen Techniken des Gesprächs- und Vortragsdolmetschen. Im Beruf übernehmen sie eine wichtige Rolle bei der internationalen Kommunikation und sind gefragte Experten, wenn es darum geht, Verhandlungen und Konferenzen auch auf globaler Ebene zu führen. Die Ausbildung mit Doppel-Abschluss zum staatlich geprüften Übersetzer und Dolmetscher dauert bei entsprechenden Sprachkenntnissen insgesamt 24 Monate.

Mit beiden staatlich geprüften Abschlüssen ist die Mitgliedschaft im Berufsverband der Dolmetscher und Übersetzer (BDÜ) möglich. Schüler des RBZ können sich je nach individueller Neigung zwischen den staatlich geprüften Ausbildungsabschlüssen oder der IHK-Prüfung entscheiden.

 
 
08.06.2010